unbekannter Gast
vom 24.03.2016, aktuelle Version,

Jüdischer Friedhof Gattendorf

Jüdischer Friedhof in Gattendorf

Der Jüdische Friedhof Gattendorf befindet sich in der Gemeinde Gattendorf im Bezirk Neusiedl am See im Burgenland. Der Jüdische Friedhof steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Der außerhalb des Ortes liegende Friedhof hat eine Größe von 2733 m², worauf sich 120 Grabsteine befinden. Er diente ab Mitte des 19. Jahrhunderts auch der jüdischen Bevölkerung der nahe liegenden Orte Nickelsdorf und Neudorf bei Parndorf als Begräbnisstätte.

In dem zehn Kilometer südwestlich von Kittsee gelegenen Ort bestand schon im Jahr 1806 eine Synagoge. 1885 wurde Gattendorf an die jüdische Gemeinde Kittsee angeschlossen.[1]

1934 lebten in Gattendorf noch 19 jüdische Bewohner, von denen einige der Shoah zum Opfer fielen.[2] Während die 1862 neu errichtete Synagoge, die die Zeit des Nationalsozialismus – allerdings in einem ziemlich desolaten Zustand – überstanden hatte, 1996 abgebrochen wurde, erinnert der jüdische Friedhof noch an die Geschichte der Juden in der Gemeinde.

  Commons: Jüdischer Friedhof (Gattendorf)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Jüdische Gemeinde Gattendorf, Webseite regiowiki.at, abgerufen am 24. Februar 2015
  2. Geschichte der Juden im Burgenland, Webseite regiowiki.at, abgerufen am 24. Februar 2015