Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.04.2020, aktuelle Version,

John Campbell, 4. Duke of Argyll

Thomas Gainsborough: John Campbell, 4. Duke of Argyll, Öl auf Leinwand, 1767

John Campbell, 4. Duke of Argyll KT PC (* um 1693 im House of Argyll, Schottland; † 9. November 1770 in London) war ein schottischer Adliger, General und Politiker.

Leben

John Campbell war der älteste Sohn von John Campbell of Mamore (um 1660 – 9. April 1729) und seiner Ehefrau Elizabeth Elphinstone (1677–1758), eine Tochter von John Elphinstone, 8. Lord Elphinstone und Isabel Maitland, und Enkel von Archibald Campbell, 9. Earl of Argyll (1629–1685),

John Campbell trat in die British Army ein und erwarb 1712 den Rang eines Oberstleutnant. Bald wurde er als Abgeordneter für Buteshire und Caithness (1713–1715), für Elgin Burghs (1715–1722 und 1725–1727) und schließlich für Dunbartonshire (1727–1761) Mitglied des House of Commons. Während seiner Parlamentszeit wurde er zum Oberst des 39. Regiments of Foot (1737–1738) und des 21. Regiments of Foot (1738–1752) ernannt und zeichnete sich in der Schlacht bei Dettingen (1741) aus. In den folgenden Jahren wurde er mehrmals befördert: Brigadegeneral (1743), Generalleutnant (1747), General (1765) und Ehrenoberst der North British Dragoons (1752–1770).

Als sein Cousin Archibald Campbell, 3. Duke of Argyll 1761 starb, erbte er dessen Adelstitel. Seine schottischen Standesgenossen wählten ihn zu einem Representative Peer im House of Lords, wofür er seinen Sitz im House of Commons aufgab. Zudem wurde er zum Gouverneur von Limerick ernannt. Ein Jahr später wurde Campbell ins Privy Council berufen. 1765 wurde er in den Distelorden aufgenommen.

Im Jahr 1720 heiratete John Campbell in London Mary Bellenden (1705–1736), eine Tochter von John Bellenden, 2. Baron Bellenden, und Lady Mary Moore. Aus der gemeinsamen Verbindung gingen drei Kinder hervor:

Literatur

  • Peter W. Hammond: The Complete Peerage or a History of the House of Lords and All its Members From the Earliest Times Alan Sutton Publishing, Stroud, Gloucestershire 1998.
  • Charles Mosley: Burke's Peerage, Baronetage & Knightage (Genealogical Books). Burke's Peerage & Gentry, Stokesley 2003, ISBN 0-9711966-2-1.
  • Kim D. Reynolds: Aristocratic Women and Political Society in Victorian Britain. Clarendon Press, Oxford 1998, ISBN 0-19-820727-1.
  • Duncan Warrand u. a. (Begr.), George E. Cokrayne u. a. (Hrsg.): The Complete Peerage of England, Scotland, Ireland, Great Britain and the United Kingdom. Extant, extinct or dormanz. Alan Sutton Publishing, Stroud, Gloucester 2000, ISBN 0-904387-82-8.
Vorgänger Amt Nachfolger
Archibald Campbell Duke of Argyll
1761–1770
John Campbell