Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 22.10.2016, aktuelle Version,

Kärntner Grenzruf

Der Kärntner Grenzruf (ab 1942 Kärntner Zeitung) war eine Tageszeitung und NSDAP-Parteiorgan in Kärnten.

Der Kärntner Grenzruf, nach eigenem Verständnis amtliche Tageszeitung der NSDAP, Gau Kärnten,[1] erschien zwischen 1938 und 1945 in Klagenfurt. Gleichzeitig mit seiner Einführung wurden die Zeitungen Kärntner Tagblatt, Klagenfurter Zeitung und Freie Stimmen eingestellt, während Kärntner Volkszeitung und die Kärntenausgabe der Kleinen Zeitung weiterbestanden.[2] Ab 1939 erschien er parallel auch in Villach.[2] Träger war der NS Gauverlag und Druckerei.[1]

Mitarbeiter

Journalisten, die für den Kärntner Grenzruf schrieben, waren unter Anderem:

Belege

  1. 1 2 Kärntner Grenzruf. Abgerufen am 29. Oktober 2014.
  2. 1 2 Gabriele Melischek und Josef Seethaler: Österreichische Pressestatistik 1938-1945. ÖAW, abgerufen am 29. Oktober 2014 (Schaubild 4: Zeitungsdichte in Kärnten).
  3. Volkstreue und Liberale. Archiviert vom Original am 20. September 2016, abgerufen am 29. Oktober 2014.