Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 04.02.2020, aktuelle Version,

Karl Harnoncourt

Karl Harnoncourt (* 12. August 1934 in Graz) ist ein österreichischer Arzt und Universitätsprofessor.

Leben

Karl Harnoncourt wurde als Sohn von Eberhard Harnoncourt und seiner Frau Ladislaja, geborene Gräfin von Meran geboren. Er studierte Medizin und promovierte 1958. Einer Ausbildung zum Internisten am LKH Graz folgte 1973 die Habilitation. Von 1977 bis 1999 stand er der II. Medizinischen Abteilung des LKH Graz vor. Ab 1989 war er Vorsitzender des Instituts für Vorsorgemedizin Joanneum, 1989–91 Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie, ab 1993 Vorsitzender des Landessanitätsrats Steiermark, ab 1995 Direktor der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft KAGes.[1]

Zu seinen Verdiensten zählen Blutgas-Analysatoren, die in den 1960ern von der AVL auf Basis von Harnoncourts Forschungsergebnissen hergestellt wurden, Ultraschalluntersuchungen als Basis für die Spirometrie[2] und die Errichtung einer Universitätsklinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Bad Aussee auf seine Initiative hin.[3]

Engagement

Neun Jahre lang, von 2003 bis 2012, war Harnoncourt Obmann des Hospizvereins Steiermark.[4][5]

Privates und Familie

Karl Harnoncourt ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen und drei Töchtern. Seine Brüder sind der Dirigent Nikolaus Harnoncourt und der Theologe Philipp Harnoncourt. Er ist ein Ururenkel von Erzherzog Johann (1782–1859) und ein Urenkel von Franz von Meran.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. F. Kummer: Karl Harnoncourt. Ehrenmitglied der ÖGP. In: air mail. Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (Hrsg.), Ausgabe 1/2007, S. 14–15 (PDF (Memento vom 28. Dezember 2013 im Internet Archive)).
  2. G. E. Müller, G. Brandstätter, P. Kratochvil, Karl Harnoncourt: Die Sonographie eines ausgedehnten juxtapapillären Duodenaldivertikels. (englisch: Ultrasonic Morphology of a Large-Sized Juxtapapillary Duodenal Diverticulum. In: Ultraschall in der Medizin, Thieme, Stuttgart/New York 1984, doi:10.1055/s-2007-1012115, 5(6): 312–314.
  3. Psychosomatik: Bad Aussee wird Universitätsstadt. In: steiermark.ORF.at, 17. August 2006, abgerufen am 28. Jänner 2020.
  4. In großer Dankbarkeit für beispielhaft gelebtes Ehrenamt! Neun Jahre prägte Univ.-Prof. Dr. Karl Harnoncourt als Obmann die Geschicke des Hospizvereins Steiermark. (Memento vom 28. Dezember 2013 im Internet Archive) In: Neuigkeiten. Website des Hospizverein Steiermark, Landesgeschäftsstelle Graz, 26. Juni 2012.
  5. Sonja Saurugger: Steirer des Tages: Neuer Obmann für 750 ehrenamtliche Begleiter. („… ‚Unser Verein wird von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern getragen‘, heben Karl Harnoncourt und Nachfolger Peter Pilz …“) In: Kleine Zeitung, 6. August 2012, abgerufen 28. Jänner 2020.