Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.07.2019, aktuelle Version,

Klaus Bollinger

BMW Welt München

Klaus Bollinger (* 1952 in Spalt) ist ein deutscher Bauingenieur.

Leben und Werk

Bollinger studierte an der TU Darmstadt (Diplom 1979), war danach kurz in der Bauindustrie und war 1981 bis 1984 Assistent am Lehrstuhl von Stefan Polónyi in Dortmund, bei dem er 1984 promovierte (Zu Tragverhalten und Bewehrung von rotationssymmetrisch beanspruchten Stahlbetonplatten). Ihr Entwurf für eine (nicht realisierte) Hängedachkonstruktion für die Ballsporthalle Höchst fiel dem Architekten Peter Cook auf, der Bollinger als Dozenten in den Fachbereich Architektur an die Städelschule in Frankfurt holte. 1983 gründete er mit Manfred Grohmann, einem Studienkollegen in Darmstadt, das Ingenieurbüro Bollinger und Grohmann in Frankfurt am Main. 1994 wurde er Professor für Tragwerkskonstruktion an der Universität für angewandte Kunst Wien. Er hatte auch Lehraufträge an der Universität Dortmund.

Bollinger und Grohmann waren Tragwerksplaner bei einer Reihe spektakulärer Architekturen. Zu ihren Projekten gehören:

Sie arbeiten eng mit Architekten zusammen und stehen für einen integrativen Zugang zu Architektur und Ingenieurwesen nach dem Vorbild von Stefan Polónyi, nehmen aber keinen Einfluss auf die Architektur, sondern bleiben im Hintergrund. Neben den oben erwähnten Architekten arbeiteten sie unter anderem mit Dominique Perrault, Frank Gehry, Hans Hollein, Boris Podrecca und Christoph Mäckler zusammen. Sie arbeiten viel mit Computermodellierung und haben eine eigene Abteilung Advanced Geometry.

2013 hatten sie eine Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt.

Bollinger und Grohmann haben Zweigstellen in Wien (2003), Paris (2006), Melbourne (2010), Oslo (2010) und Berlin (2013).

Literatur

  • Peter Cachola Schmal (Hrsg.): Workflow: Struktur – Architektur, Klaus Bollinger + Manfred Grohmann, Birkhäuser 2004
  • Christian Schittich (Hrsg.): Bollinger und Grohmann GmbH, München, Detail, 2013
  • Klaus Bollinger: Atlas moderner Stahlbau : Material, Tragwerksentwurf, Nachhaltigkeit, München, Institut für internationale Architektur-Dokumentation, 2011