unbekannter Gast
vom 21.07.2017, aktuelle Version,

Kleinebersdorf (Gemeinde Großrußbach)

Kleinebersdorf ist ein Dorf und eine Katastralgemeinde von Großrußbach im Bezirk Korneuburg in Niederösterreich. Das kleine Dorf liegt an der Laaer Straße, einer wichtigen Hauptverkehrsstraße im Weinviertel.

Geographie

Kleinebersdorf erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 3,97 Quadratkilometer und liegt auf 268 Meter Seehöhe.

Geschichte

In Kleinebersdorf gab es bereits eine frühbronzezeitliche Besiedelung. Am südlichen Ortsende befand sich eine Hausberganlage mit doppeltem Graben und einem dreifach Wall.[1] Seinen Namen erhielt Kleinebersdorf vermutlich von den Herren Ebersdorf, die in dieser Gegend mehrere Besitztümer für sich behaupteten. Der Name lässt sich bis in das Jahr 1258 zurückverfolgen.[2]

Am 9. September 1919 gliederte sich Kleinebersdorf als selbstständige Gemeinde von der Gemeinde Wetzleinsdorf aus. August 1970 wurde sie zu der neuen Marktgemeinde Großrußbach zusammengefasst. 2011 betrug die Einwohnerzahl 307.

Ortskapelle

Ortskapelle hl. Antonius

Die erhöht im Nordwesten von Kleinebersdorf gelegene Ortskapelle hl. Antonius ist ein schlichter, rund geschlossener Bau von 1738 mit Faschengliederung, Flachbogenfenstern und einem Giebelreiter. Der Innenraum hat eine Gliederung durch Pilaster und Gesims sowie eine moderne Flachdecke aus Holz. Die Empore mit Balustrade wurde im 19. Jahrhundert angefertigt. Der Altar in der Konche verfügt über eine Säulenädikula mit geschwungenem Giebelaufsatz aus der Zeit um 1740, ein Altarbild des hl. Antonius von Padua und ein barockisierendes Kruzifix. [1]

Einzelnachweise

  1. 1 2 Dehio-Handbauch: Niederösterreich, nördlich der Donau; Verlag Berger, Horn/Wien 2010, S. 511
  2. grossrussbach.at Informationsseite der Gemeinde