unbekannter Gast
vom 16.08.2017, aktuelle Version,

Konrad Krainer

Konrad Krainer (* 22. Juli 1958 in Klagenfurt) ist ein österreichischer Bildungswissenschaftler.

Leben

Konrad Krainer studierte die Lehramtsfächer Mathematik und Geographie & Wirtschaftskunde an der Universität Klagenfurt. Parallel zu seiner Tätigkeit als Lehrer war er in Forschung und Weiterbildung (Mitarbeit am Aufbau der Universitätslehrgänge „Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen – PFL“) tätig. Seine Dissertation und Habilitation verfasste er in der Mathematikdidaktik, weiters schloss er eine Ausbildung als Akademischer Organisationsberater im Bildungsbereich ab. Konrad Krainer war Gastprofessor an der University of Georgia, der Universität Duisburg und an der Karls-Universität Prag sowie Visiting Scholar an der University of Iowa und der Monash University in Melbourne. Seit 2001 ist er Universitätsprofessor für Weiterbildung unter besonderer Berücksichtigung von Schulentwicklung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Er baute dort das Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung auf, war Mitglied des Senats und Gründungsdirektor der School of Education, und ist seit 2016 Dekan der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF). Konrad Krainer war Gründungs- und jahrelang Vorstandsmitglied der European Society for Mathematics Education (ERME), initiierte die Jungforschergruppe YERME und baute die Summer School mit auf. Er hielt zahlreiche Einladungs- und Hauptvorträge im In- und Ausland, unter anderem am International Congress on Mathematical Education (ICME 10) in Kopenhagen (2004). Er war Chair eines Plenary Panels auf ICME 12 in Seoul (2012) und Chair des International Programme Committee der neunten ERME-Konferenz (CERME9) in Prag (2015). Konrad Krainer ist seit 1983 mit seiner Frau Barbara verheiratet, sie leben in Krumpendorf am Wörthersee. Die beiden Söhne Georg Gabriel und Peter Johannes studieren in Dresden und Wien.

Schwerpunkte

Konrad Krainers Schwerpunkte liegen in der Mathematikdidaktik und in der Lehrerbildung mit einem besonderen Fokus auf Unterrichts-, Schul- und Bildungssystementwicklung.

Zu seinen Projekten gehört unter anderem IMST – Innovationen Machen Schulen Top, das sich die Etablierung einer Innovationskultur im österreichischen MINDT-Unterricht (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch, Technik) zum Ziel setzt und Unterstützungsangebote für Lehrkräfte und Netzwerke bietet. Auf internationaler Ebene werden die Innovationen mit Hilfe des EU-FP7-Projekts Fibonacci verbreitet.

Auszeichnungen

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • Mitglied der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) (ab 1982), Erster Sprecher des Arbeitskreises Geometrie (1990–1993)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Bundesinstituts für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) (ab 2008)
  • Mitherausgeber des Journal of Mathematics Teacher Education (JMTE, Springer) (1998–2009), Mitglied des Editorial Board (ab 2010)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift für Bildungsforschung (ZfB) (ab 2010)
  • Mitglied des Education Committee of the European Mathematical Society (EMS) (2009–2014)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Zentrums für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) (ab 2012)
  • Mitglied im Hochschulrat der Pädagogischen Hochschule Kärnten (ab 2016)

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Michael Bruneforth, Ferdinand Eder, Konrad Krainer, Claudia Schreiner, Andrea Seel, Christiane Spiel (Hrsg.): Nationaler Bildungsbericht Österreich 2015, Band 2: Fokussierte Analysen bildungspolitischer Schwerpunktthemen. Leykam, Graz 2016, ISBN 978-3-7011-8010-3, (online).
  • Konrad Krainer, Nad'a Vondrová (Hrsg.): Proceedings of the Ninth Conference of the European Society for Research in Mathematics Education (CERME9, 4-8 February 2015). Charles University/ERME, Prague 2015, ISBN 978-80-7290-844-8 (online).
  • Konrad Krainer: Reflections on the increasing relevance of large-scale professional development. In: ZDM Mathematics Education. 47, Nr. 1, 2015, S. 143–151 DOI:10.1007/s11858-015-0674-7
  • Konrad Krainer: Inclusive Practices in Mathematics Teaching – The Need for Noticing and Producing Relevant Differences. In: Alan Bishop, Hazel Tan, Tasos N. Barkatsas (Hrsg.): Diversity in Mathematics Education: Towards Inclusive Practices (= Mathematics Education Library). Springer, Cham 2015, ISBN 978-3-319-05978-5, S. 185–189.
  • Konrad Krainer, Feng-Jui Hsieh, Ray Peck, Maria Teresa Tatto: The TEDS-M: Important issues, results and questions. In: Sung Je Cho (Hrsg.): The Proceedings of the 12th International Congress on Mathematical Education. Intellectual and attitudinal challenges. Springer, Dordrecht 2015, ISBN 978-3-319-12688-3, S. 99–121 (online).
  • Gertraud Benke, Angelika Kittner, Konrad Krainer: Facilitating stakeholders: Experiences from the Austrian IMST Project. In: The Mathematics Enthusiast. 11, Nr. 1, 2014, ISSN 1551-3440, S. 123–134.
  • Even Ruhama, Konrad Krainer: Education of Mathematics Teacher Educators. In: Steve Lerman (Hrsg.): Encyclopedia of Mathematics Education. Springer, Dordrecht 2014, ISBN 978-94-007-4977-1 (Print), ISBN 978-94-007-4978-8 (Online), S. 202–204 (online).
  • Konrad Krainer: Teachers as Stakeholders in mathematics education research In: The Mathematics Enthusiast. 11, Nr. 1, 2014, ISSN 1551-3440, S. 49–59.
  • Peter Posch, Konrad Krainer: Wie verändern sich Unterricht und Lehrerbildung durch datengestützte Rückmeldungen? In: Detlef Fickermann, Norbert Maritzen (Hrsg.): Grundlagen für eine daten- und theoriegestützte Schulentwicklung. Konzeption und Anspruch des Hamburger Instituts für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung (IfBQ). Waxmann, Münster 2014, ISBN 978-3-8309-3053-2, S. 235–251.
  • Carolyn Kieran, Konrad Krainer, J. Michael Shaughnessy: Linking research to practice: Teachers as key stakeholders in mathematics education research. In: M. A. Ken Clements, Alan Bishop, Christine Keitel-Kreidt, Jeremy Kilpatrick, Frederick Koon-Shing Leung (Hrsg.): Third International Handbook of Mathematics Education (= Springer International Handbooks of Education). Springer, New York 2013, ISBN 978-1461446835, S. 361–392.
  • Konrad Krainer, Stefan Zehetmeier: Inquiry-based learning for students, teachers, researchers, and representatives of educational administration and policy: reflections on a nation-wide initiative fostering educational innovations. In: ZDM – The International Journal on Mathematics Education. 45, Nr. 6, 2013, S. 875–886.
  • Katja Maaß, Michèle Artigue, L. Michiel Doorman, Konrad Krainer, Kenneth Ruthven (Hrsg.): Implementation of inquiry-based learning in day-to-day teaching. (= ZDM – The International Journal on Mathematics Education. Volume 45, Issue 6) Springer, Berlin 2013.
  • Stefan Zehetmeier, Konrad Krainer: Researching the sustainable impact of professional development programmes on participating teachers' beliefs. In: Yeping Li, Judit N. Moschkovich (Hrsg.): Proficiency and Beliefs in Learning and Teaching Mathematics. Sense Publishers, Rotterdam 2013, ISBN 978-9462092976, S. 139–155.
Gesamtliste