Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.11.2016, aktuelle Version,

Kurt Kramer (Maler)

Porträt von 2003

Kurt Kramer (* 6. November 1945 in Freiland, Niederösterreich; † 16. April 2008 in Wien) war ein in Wien lebender freischaffender Maler und Grafiker.

Leben

Kurt Kramer absolvierte sein Studium an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt/Wien und arbeitete seit 1969 als freischaffender Künstler. 1975–1977 folgte eine intensive Auseinandersetzung mit orientalischer Kultur. Er unternahm ausgedehnte Reisen durch den Mittleren Osten: Türkei, Iran, Israel; 1994 Lateinamerika (präkolumb. Kulturen). Zu seinen vielseitigen Tätigkeiten zählten Fassaden- und Wandmalereien in Österreich (Fassadenpreis Zentralsparkasse) und Kroatien, Bühnenprospekte (Original Broadway West-Side-Story), Sakralkunst, Metall- u. Akrylobjekte, Plexi-Multiples, Designs, Buchillustrationen, Münzgestaltung (Mozart Jubiläum), Lyrik und kulturpublizistische Veröffentlichungen. Kramer wurde am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.

Werke

Werke im Besitz zahlreicher öffentlicher und privater Sammlungen im In- und Ausland, z. B. Albertina Wien, Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kunst, Kulturamt der Stadt Wien, Kupferstichkabinett/Akademie d. bild. Künste, NÖ Landesgalerie, BA-CA, Fernwärme/Wien, EKH/Wien, Städt. Sammlung Possenhofen, Contemp. Art Abadan, Teheran, St. Georg’s College Istanbul; München, Fulda. Privatsammlungen in Europa, Asien u. Amerika.

Sturmvogel

Malerei

  • Zyklen zu Komponisten (z. B.: Mozart, Schubert, Mahler)
  • Zyklen zu Musik
  • Vanitas-Stillleben
  • Kopfstudien („Têtes“)
Dolce

Graphik

  • Musikgraphiken (z. B.: Johann Strauß, Brahms)
  • Lithographien (z. B.: Zwitschermaschine, Geist der Inspiration, Allweil Musik im Kopf, Spuren)
Hausbemalung

Monumentalmalerei

Plastische Objekte

Lyrik

  • Gedichte zum Thema „Ikarus“
  • Lyrikband in Vorbereitung (Verlag Projekte, Halle an der Saale)

Ausstellungen

Seit 1963 rege Ausstellungstätigkeit in über 150 Einzel- und Kollektivpräsentationen. Z.B.:

  • Wien: Galerie Börseplatz 1963; Palais Liechtenstein 1971; Galerie Blutgasse 1964–1972; Galerie Peithner Lichtenfels 1974–1981; Kunst im Foyer/Fernwärme 2006
  • London: Woodstock-Gallery 1971
  • Paris: l’Université 1970
  • Tokio: International House Gallery 1968
  • Teheran: Gallery Seyhoun 1975, 1976
  • Ankara: Gallery Artisan 1977
  • Köln: Galerie Sigrist 1977
  • Frankfurt: Galerie Gessmann; Frankfurter Musikmesse 1967–2003
  • Johannesburg: Gallery Mc. Kerron/Bryanston und Grand Viennese Imperial Ball/Sandton Tower
  • Halbturn: Haus der Kultur/Infeld 2003