unbekannter Gast
vom 15.02.2017, aktuelle Version,

Landesregierung und Stadtsenat Seitz I

Der Wiener Stadtsenat Seitz I war zugleich Landesregierung. Er amtierte nach der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 1923, nach der er vom neuen, neuerlich stark sozialdemokratisch dominierten Gemeinderat gewählt wurde, unter Bürgermeister Karl Seitz bis zur nächsten Wahl, 1927. Während der Regierungsperiode kam es zu keinen Veränderungen in der Zusammensetzung des Gremiums.

Regierungsmitglieder

Amt Name Partei Ressorts
Bürgermeister und Landeshauptmann Karl Seitz SDP

Vizebürgermeister
Landeshauptmann-Stellvertreter
Amtsführender Stadtrat
Georg Emmerling SDP Städtische Unternehmungen (Verwendungsgruppe VIII)

Vizebürgermeister
Landeshauptmann-Stellvertreter
Amtsführender Stadtrat
Franz Hoß CSP ohne Ressort
Amtsführender Stadtrat Hugo Breitner SDP Finanzwesen (Verwaltungsgruppe II)
Amtsführender Stadtrat Quirin Kokrda SDP Ernährungs- und Wirtschaftsangelegenheiten (Verwaltungsgruppe VI)
Amtsführender Stadtrat Karl Richter SDP Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten (Verwaltungsgruppe VII)
Amtsführender Stadtrat Franz Siegel SDP Technische Angelegenheiten (Verwaltungsgruppe V)
Amtsführender Stadtrat Paul Speiser SDP Personalangelegenheiten und Verwaltungsreform (Verwaltungsgruppe I)
Amtsführender Stadtrat Julius Tandler SDP Wohlfahrtseinrichtungen, Jugendfürsorge und Gesundheitswesen (Verwaltungsgruppe III)
Amtsführender Stadtrat Anton Weber SDP Sozialpolitik und Wohnungswesen (Verwaltungsgruppe IV)
Stadtrat Leopold Kunschak CSP ohne Ressort
Stadtrat Alma Motzko CSP ohne Ressort
Stadtrat Karl Rummelhardt CSP ohne Ressort

Literatur

  • Franz Patzer: Der Wiener Gemeinderat 1918–1934. Ein Beitrag zur Geschichte der Stadt Wien und ihrer Volksvertretung (= Wiener Schriften. 15, ISSN 0508-7368). Verlag für Jugend und Volk, Wien 1961.