unbekannter Gast
vom 16.05.2018, aktuelle Version,

Landgraben (Gemeinde Pöndorf)

Landgraben (Rotte)
Landgraben (Gemeinde Pöndorf) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Vöcklabruck (VB), Oberösterreich
Gerichtsbezirk Frankenmarkt
Pol. Gemeinde Pöndorf  (KG Kirchham)
Ortschaft Bergham
Koordinaten 48° 0′ 6″ N, 13° 21′ 25″ O
Höhe 552 m ü. A.
Gebäudestand 12 (Adressen, 2013)
Postleitzahl 4891 Pöndorf
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Pöndorf (41726 000)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; DORIS

f0BW

Landgraben ist ein Ort im Hausruckviertel Oberösterreichs und gehört zur Gemeinde Pöndorf im Bezirk Vöcklabruck.

Geographie

Der Ort befindet sich etwa 30 Kilometer nordöstlich von Salzburg, 23 Kilometer westlich von Vöcklabruck und 9½ Kilometer von Vöcklamarkt, direkt nordwestlich von Kirchham/Pöndorf am Kirchhamer Bach.

Das Rotte liegt am Südfuß des Kobernaußerwalds im Vöckla-Ager-Hügelland, auf um die 550 m ü. A. Höhe an der L508 Kobernaußer Straße, die die B1 Wiener Straße mit der L508 Kobernaußer Straße verbindet. Der Ort umfasst ein Dutzend Gebäude .

Nachbarorte
Pading Bergham
Brunnwies Kirchham (Pöndorf)

Geschichte und Sehenswürdigkeiten

Der Landgraben

Der Ort heißt nach dem „Landgraben“, dem Grenzwall der jahrhundertelangen Grenze Österreichs zu Bayern. Die wurde wohl nach 1437 unter Kaiser Friedrich III. vom Vogt Reinprecht von Wallsee[1] errichtet (urkundlich genannt 1581). 1799 wurde er durch die Übernahme des Innkreises hinfällig.[2] Die Reste der Anlage befinden sich westlich des Orts und stehen unter Denkmalschutz.

Einzelnachweise

  1. wohl Reinprecht IV. von Walsee († 1450), in Folge Oberstmarschall in Österreich, Obersttruchsess und Landeshauptmann; oder Reinprecht V. von Walsee († 1483), Marschall von Österreich und Landeshauptmann
  2. Kulturdenkmal Landgraben. poendorf.at