unbekannter Gast
vom 14.07.2017, aktuelle Version,

Langegg bei Graz

Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Ehemalige Gemeinde

Langegg bei Graz (Ehemalige Gemeinde)
Historisches Wappen von Langegg bei Graz
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Katastralgemeinde Langegg
Langegg bei Graz (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Graz-Umgebung (GU), Steiermark
Gerichtsbezirk Graz-Ost
f5
Koordinaten 47° 2′ 39″ N, 15° 39′ 1″ Of1
Höhe 490 m ü. A.
Einwohner der stat. Einh. 840 (31. Oktober 2013)
Gebäudestand 277 (2001f1)
Fläche d. KG 11,34 km²
Postleitzahlenf0 8323, 8302f1
Vorwahl +43/3133f1
Statistische Kennzeichnung
Gemeindekennziffer 60666
Katastralgemeinde-Nummer 63247
Zählsprengel/ -bezirk Langegg bei Graz (60666 001)

Blick auf das Ortszentrum von Nordwesten
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Langegg bei Graz ist eine Katastralgemeinde östlich von Graz mit 840 Einwohnern (Stand: 31. Oktober 2013)[1] in der Steiermark im Bezirk Graz-Umgebung. Bis Ende 2014 war Langegg eine selbständige Gemeinde. Im Rahmen der Steiermärkischen Gemeindestrukturreform wurde Langegg bei der politischen Gemeinde Nestelbach bei Graz eingemeindet.

Geografie

Geografische Lage

Langegg bei Graz liegt circa 15 km östlich der Landeshauptstadt Graz im Oststeirischen Hügelland zwischen dem Tal der Mur und dem Tal der Raab.

Ortsgliederung

Die Katastralgemeinde Langegg umfasst folgende acht Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Hirtenfeld (174)
  • Kogelbuch (91)
  • Lambach (30)
  • Langegg-Ort (115)
  • Mittergoggitsch (208)
  • Obergoggitsch (150)
  • Unterbuch (43)
  • Zaunstein (28)

Geschichte

Im landesfürstlichen Marchfutterurbar von 1268/69 wird der Ort erstmals erwähnt. Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der britischen Besatzungszone in Österreich.

Am 1. Jänner 2015 wurde Langegg im Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform mit den Gemeinden Nestelbach bei Graz und Edelsgrub zusammengeschlossen, die neue Gemeinde trägt den Namen „Nestelbach bei Graz“.[3]

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung [4]

Politik

Letzter Bürgermeister der bis 2014 selbstständigen Gemeinde war Bürgermeister war Josef Adler. Der Gemeinderat setzte sich nach den Wahlen von 2010 wie folgt zusammen: 7 ÖVP, 2 SPÖ

Wappen

Wappen Langegg (1990–2014)

Das Wappen zeigt:

„in schwarz einen goldenen schrägrechten Stufenbalken, darin einen roten Fuchs.“

Nach der Gemeindezusammenlegung erlosch das Wappen Langeggs.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Anschlussstelle Laßnitzhöhe (169) der Süd Autobahn A 2 ist circa drei Kilometer von Langegg entfernt.

In Langegg befindet sich kein Bahnhof. Der nächstgelegene Bahnhof ist in circa fünf Kilometer Entfernung der Bahnhof Laßnitzthal der Steirischen Ostbahn, der stündliche Regionalzug-Verbindungen nach Graz und Gleisdorf bietet.

Der Flughafen Graz ist circa 22 km entfernt und über die Autobahn zu erreichen.

Persönlichkeiten

  • Johann Joseph Fux (um 1660–1741), barocker Musiker und Hofkapellmeister, geboren in der Ortschaft Hirtenfeld.
  Commons: Langegg bei Graz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Land Steiermark: Endgültiger Bevölkerungsstand am 31.10.2013 (Excel-Datei, 85 KB; abgerufen am 2. Mai 2015)
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  3. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 19. Dezember 2013 über die Vereinigung der Gemeinden Edelsgrub, Langegg bei Graz und Nestelbach bei Graz, alle politischer Bezirk Graz-Umgebung. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 30. Dezember 2013. Nr. 187, 38. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 763.
  4. Bevölkerungszählung 2001 (PDF; 10 kB) der Statistik Austria.