unbekannter Gast
vom 04.02.2018, aktuelle Version,

Leonhard Kaufmann

Leonhard Kaufmann
Personalia
Geburtstag 12. Jänner 1989
Geburtsort Güssing, Österreich
Größe 174 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1995–2004 UFC Fehring
2003–2007 SK Sturm Graz (Teil-Koop.)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009 SK Sturm Graz II 54 (10)
2007–2009 SK Sturm Graz 7 0(1)
2009–2010 SK Austria Kärnten 34 0(5)
2010–2012 LASK Linz 58 0(5)
2010–2011 LASK Linz II 11 0(3)
2012–2014 SK Sturm Graz 17 0(0)
2012–2014 SK Sturm Graz II 5 0(0)
2014–2015 Energie Cottbus 27 0(3)
2015–2016 SV Austria Salzburg 27 0(8)
2016– TuS Bad Gleichenberg 15 (14)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Österreich U-19 4 0(0)
2009–2010 Österreich U-20 5 0(1)
2010 Österreich U-21 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 8. Februar 2017

Leonhard Kaufmann (* 12. Jänner 1989 in Güssing) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers.

Karriere

Kaufmann begann seine Fußballerkarriere beim steirischen Fußballverein UFC Fehring. Nach guten Leistungen beim Provinzklub holte ihn der SK Sturm Graz in seine Jugendabteilung. Nach einigen Jahren in der Jugend der Schwarz-Weißen kam er 2006 zu den Sturm Amateuren, in die drittklassige Regionalliga Mitte. Unter Franco Foda als Amateurtrainer reifte er heran und 2007, diesmal unter Foda als Cheftrainer der Profi-Mannschaft, kam Kaufmann zu seinem Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse. Beim Spiel zwischen SK Rapid Wien und Sturm in der 10. Runde kam der junge Steirer in der 90. Minute beim Stand von 5:1 für Sturm für Thomas Krammer ins Spiel. Ein weiterer Kurzeinsatz folgte in der 12. Runde gegen Wacker Innsbruck.

Am 21. Mai 2009 erzielte Kaufmann gegen den FC Red Bull Salzburg in der 95. Minute beim 2:0-Sieg der Grazer über die Salzburger bei seinem ersten Spiel von Beginn an sein erstes Bundesligator.

Mit Saisonbeginn 2009/10 wechselte Kaufmann innerhalb der Bundesliga zum SK Austria Kärnten[1]. Nach 34 Meisterschaftsspielen und fünf Toren transferierte Kaufmann in der Sommerpause vor der Saison 2010/11 innerhalb der Liga nach Oberösterreich zum LASK Linz.[2] Mit beiden Vereinen musste Kaufmann absteigen.

Im Sommer 2012 wechselte Leonhard Kaufmann ablösefrei zu seinem Heimatverein SK Sturm Graz.[3] Kaufmann erhielt einen Vertrag bis 2014.

Zur Saison 2014/15 wechselte Kaufmann anschließend zu Energie Cottbus.[4] Am 6. Juni 2015 unterschrieb Leonhard Kaufmann einen Vertrag beim SV Austria Salzburg.[5]

Nach dem Abstieg Salzburgs in die Regionalliga wechselte Kaufmann im Sommer 2016 zum Landesligisten TuS Bad Gleichenberg.[6]

  Commons: Leonhard Kaufmann  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Meldung auf kleinezeitung.at (Memento vom 7. Juni 2009 im Internet Archive)
  2. Kaufmann fix beim LASK, abgerufen am 17. Juni 2010
  3. Leo Kaufmann unterschreibt beim SK Sturm (Memento vom 20. Juni 2012 im Internet Archive)
  4. Ein Neuer aus Österreich fcenergie.de vom 11.Juni 2014
  5. Leonhard Kaufmann wechselt in die Mozartstadt, abgerufen am 6.Juni 2015
  6. Bad Gleichenberg holt zwei Bundesligaspieler fanreport.com, am 9. Juni 2016, abgerufen am 11. Juni 2016