unbekannter Gast
vom 31.05.2018, aktuelle Version,

Lisa Schuster

Deutschland Lisa Schuster
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Mai 1987
Geburtsort München, Deutschland
Größe 169 cm
Gewicht 70 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #24
Schusshand Links
Spielerkarriere
2002–2012 ESC Planegg
2008–2009 DEC Salzburg Eagles
seit 2012 OSC Berlin

Lisa Christine Schuster (* 28. Mai 1987 in München) ist eine deutsche Eishockeyspielerin, die seit 2012 für den OSC Berlin in der Fraueneishockey-Bundesliga aktiv ist.

Karriere

Club

Lisa Schuster kam im Alter von fünf Jahren[1] durch ihren Bruder zum Eishockeysport. Ab 2002 spielte sie für den ESC Planegg in der Fraueneishockey-Bundesliga.

2008 wechselte sie zu den Ravens Salzburg, für die sie in der Elite Women’s Hockey League und Dameneishockey-Bundesliga spielte. Mit den Ravens gewann sie am Saisonende die österreichische Staatsmeisterschaft. Anschließend kehrte Schuster zum ESC Planegg zurück. In der Saison 2010/11 nahm sie ein Studium der Druck- und Medientechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München auf.

2012 entschloss sie sich zu einem Wechsel innerhalb der Bundesliga zum OSC Berlin und absolvierte parallel ein Praxissemester bei einem Berliner Druckereibetrieb.[2] Während der Saison 2013/14 unterbrach sie ihr Studium, um sich optimal auf die Olympischen Winterspiele 2014 vorzubereiten.

International

Lisa Schuster gehörte ab 2003 dem erweiterten Nationalmannschaftskader an und kam zunächst im B-Nationalteam zum Einsatz. Ab 2006 wurde sie im A-Team bei Turnieren eingesetzt und absolvierte 2008 ihre erste Weltmeisterschaft, bei der sie mit dem Nationalteam in die Division I abstieg. 2009 nahm sie an der Weltmeisterschaft der Division I teil, allerdings gelang der Wiederaufstieg in die Top-Division mit dem zweiten Platz nicht.

Weitere Teilnahmen bei Weltmeisterschaften folgten 2012 und 2013, zudem qualifizierte Schuster sich im Februar 2013 mit dem Nationalteam für die Olympischen Winterspiele 2014.[2]

Bis Januar 2014 hat Schuster 110 Länderspiele absolviert.[3] Im Rahmen der Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi verletze sich Daria Gleißner und Lisa Schuster wurde für diese – nachdem sie zuvor als Nachrückerin beim IOC gemeldet worden war – am 6. Februar 2014 nachnominiert.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Club-Wettbewerbe

Hauptrunde Finalrunde
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 ESC Planegg Bundesliga Süd 13 0 0 0 4 1 0 0 0 0
2003/04 ESC Planegg Bundesliga Süd 16 9 3 12 4
2004/05 ESC Planegg Bundesliga Süd 12 8 8 16 16 6P 11 10 21 0
2005/06 ESC Planegg Bundesliga Süd 12 9 5 14 4 2 0 0 0 2
2006/07 ESC Planegg 1. Bundesliga 20 24 23 47 26
2007/08 ESC Planegg 1. Bundesliga 16 24 10 34 6
2008/09 Ravens Salzburg EWHL 14 20 3 23 0
2009/10 ESC Planegg 1. Bundesliga 15 15 14 29 18
2009/10 Planegg EWHL 12 14 6 20 10
2010/11 ESC Planegg 1. Bundesliga 10 4 2 6 2
2010/11 ESC Planegg EWHL 4 1 3 4 0
2011/12 ESC Planegg 1. Bundesliga 20 18 10 28 18
2011/12 ESC Planegg EWHL Super Cup 4 4 4 8 8
2012/13 OSC Berlin 1. Bundesliga 24 24 9 33 16
2013/14 OSC Berlin 1. Bundesliga 23 23 16 39 65
2014/15 OSC Berlin 1. Bundesliga 24 22 8 30 20
2015/16 OSC Berlin 1. Bundesliga 24 20 5 25 22

International

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
2008 Deutschland WM 4 0 0 0 2 –4
2008 Deutschland Olympia-Qual. 3 1 0 1 0
2009 Deutschland WM Div. I 5 1 0 1 6 +1
2012 Deutschland WM 5 1 0 1 2 –1
2013 Deutschland Olympia-Qual. 3 0 1 1 0 +1
2013 Deutschland WM 5 2 0 2 0 –1
2014 Deutschland Olympia 5 0 1 1 0 +1
2015 Deutschland WM 5 0 0 0 4 –2
2016 Deutschland WM Div. IA 5 0 1 1 2 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise

  1. Die Zeit, Reporter on Ice - Der Eishockey-Schläger als Krückstock
  2. 1 2 pm.hm.edu, Studiengang gratuliert Lisa Schuster - DMT-Studentin gelingt Olympia-Quali mit dem Eishockey-Nationalteam, 18. Mai 2013, abgerufen am 6. Februar 2014
  3. deb-online.de, Media Guide Olympische Winterspiele 2014, S. 23, abgerufen am 6. Februar 2014