unbekannter Gast
vom 21.08.2016, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Hollabrunn

Das Dekanat Hollabrunn ist ein Dekanat im Vikariat Unter dem Manhartsberg der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Es umfasst 21 Pfarren im Weinviertel im nördlichen Niederösterreich mit ca. 17.000 Katholiken

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Pfarre Pfarrverband Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Aspersdorf um 1200 Hl. Georg Pfarrkirche Aspersdorf
Kapelle in Wieselsfeld
Bergau Göllersbachpfarren 1784 Hl. Ägid Pfarrkirche Bergau (Göllersdorf)
Kapelle in Obergrub, Kapelle in Porrau
Breitenwaida Göllersbachpfarren um 1220, neu 1784 Mariä Heimsuchung Pfarrkirche Breitenwaida
Kapelle in Puch, Kapelle in kleedorf
Eggendorf im Thale Schottenstift (OSB) um 1050 Hl. Afra Pfarrkirche Eggendorf im Thale
Filialkirche Weyerburg, Kapelle in Altenmarkt im Thale, Kapelle in Kleinstetteldorf, Schlosskapelle Weyerburg
Enzersdorf im Thale Schottenstift (OSB) 1783 Hl. Markus Pfarrkirche Enzersdorf im Thale
Kapelle in Kleinkadolz, Kapelle Hl. Familie, Kapelle in Glaswein
Groß 1141, neu 1714 Hl. Veit Pfarrkirche Groß
Kirche Klein Maria Dreieichen, Kapelle in Kleinstelzendorf
Großnondorf um 1600 Hl. Pankraz Pfarrkirche Großnondorf
Großstelzendorf Göllersbachpfarren 1359 Hl. Andreas Pfarrkirche Großstelzendorf
Filialkirche Wischathal, Filialkirche Eitzersthal, Kapelle in Furth
Guntersdorf 1312 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Guntersdorf
Kapelle im Pfarrhof Guntersdorf
Göllersdorf Göllersbachpfarren nach 1359 Hl. Martin Pfarrkirche Göllersdorf
Kapelle in Untergrub, Kapelle in Viendorf
Hollabrunn um 1220 Hl. Ulrich Pfarrkirche Hollabrunn
Filialkirche Gartenstadt, Kapelle im Erzbischöflichen Seminar Hollabrunn, Kapelle im Landesklinikum Weinviertel Hollabrunn, Kapelle im Landesjugendheim, Kapelle im Landespensionisten- und -pflegeheim Hollabrunn, Kapelle in Magersdorf, Kapelle in Mariathal, Kapelle in Raschala, Kapelle in Suttenbrunn, Kapelle im Caritas-Johannes-Haus
Immendorf Melk (OSB) 1783 Hl. Katharina Pfarrkirche Immendorf
Kammersdorf 1261 Hl. Bartholomäus Pfarrkirche Kammersdorf
Kapelle im Pfarrhof Kammersdorf, Kapelle in Dürnleis, Kapelle in Kleinsierndorf
Maria Roggendorf Göttweig (OSB) 1782 Mariä Geburt Wallfahrtskirche Maria Roggendorf (Basilica minor)
Filialkirche Hart-Aschendorf, Kirche in der Zisterzienserinnenabtei Marienfeld, Kapelle im Benediktinerpriorat St. Josef
Mittergrabern nach 1722 Hl. Johannes der Täufer Pfarrkirche Mittergrabern
Kapelle in Obergrabern, Kapelle in Obersteinabrunn
Nappersdorf Göttweig (OSB) vor 1133 Hl. Stephan Pfarrkirche Nappersdorf
Kapelle in Haslach, Kapelle in Kleinweikersdorf
Oberfellabrunn 1784 Hl. Anna Pfarrkirche Oberfellabrunn
Oberstinkenbrunn 1783 Hl. Leonhard Pfarrkirche Oberstinkenbrunn
Kapelle in Schalladorf
Schöngrabern um 1220 Mariä Geburt Pfarrkirche Schöngrabern
Kapelle in Windpassing
Sonnberg Göllersbachpfarren um 1220, neu 1784 Hll. Peter und Paul Pfarrkirche Sonnberg
Kapelle in Dietersdorf, Kapelle in Wolfsbrunn
Wullersdorf Melk (OSB) um 1050 Hl. Georg Pfarrkirche Wullersdorf
Filialkirche Grund, Filialkirche Hetzmannsdorf, Filialkirche Kalladorf, Kapelle im Melkerhof Wullersdorf

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Im Dekanat Hollabrunn wurden folgende Entwicklungsräume festgelegt:[1]

  • Eggendorf im Thale, Enzersdorf im Thale, Großnondorf, Guntersdorf, Immendorf, Kammersdorf, Maria Roggendorf, Mittergrabern, Nappersdorf, Oberstinkenbrunn, Schöngrabern und Wullersdorf
    • Subeinheit 1: Eggendorf im Thale, Enzersdorf im Thale, Kammersdorf, Maria Roggendorf, Nappersdorf und Oberstinkenbrunn
    • Subeinheit 2: Großnondorf, Guntersdorf, Immendorf, Mittergrabern, Schöngrabern und Wullersdorf
  • Aspersdorf, Bergau, Breitenwaida, Göllersdorf, Groß, Großstelzendorf, Hollabrunn, Oberfellabrunn und Sonnberg
    • Subeinheit 1: Aspersdorf, Groß, Hollabrunn und Oberfellabrunn
    • Subeinheit 2: Bergau, Breitenwaida, Göllersdorf, Großstelzendorf und Sonnberg

Einzelnachweise

  1. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015