unbekannter Gast
vom 28.03.2017, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Walgau-Walsertal

Das Dekanat Walgau-Walsertal ist ein Dekanat der römisch-katholischen Diözese Feldkirch.

Seelsorgestellen mit Kirchengebäuden und Kapellen im Walgau

Seelsorgestellen Inkorporation Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Bludesch Hl. Jakobus der Ältere Pfarrkirche Bludesch
Filialkirche Zitz Hl. Nikolaus, Annakapelle im St.-Anna-Heim, Kapelle in der Lungenheilstätte Gaisbühel
Gurtis Unsere Liebe Frau Mariä Heimsuchung Kuratienkirche Gurtis
Maria-Rosenkranzkönigin-Kirche in Gurtis-Mockenbill
Ludesch Hl. Sebastian Neue Pfarrkirche Ludesch
Alte Pfarrkirche Ludesch Hl. Martin, Mariahilfkapelle in Ludescherberg
Nenzing Hl. Mauritius Pfarrkirche Nenzing
Filialkirche Beschling Hll. Julius, Ottilia und Martin, Rochuskapelle in Gamperdona im Nenzinger Himmel, Kapelle in Gafrenga, Maria-Schnee-Kapelle in Halden, Wallfahrtskirche Rosenkranzkönigin in Kühbruck, Kapelle Hll. Valentin und Magnus in Latz, Kriegergedächtniskapelle Mariex, Mariä-Krönung-Kapelle in Motten, Kapelle Pardellenbild in Motten, Kapelle am Nenzinger Berg, Kapelle an der Mautstelle in den Nenzinger Himmel
Thüringen Hl. Stephan Pfarrkirche Thüringen
Annakirche, Lourdeskapelle

Seelsorgestellen mit Kirchengebäuden und Kapellen im Großen Walsertal

Seelsorgestellen Inkorporation Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Blons Kloster Einsiedeln Unsere Liebe Frau Unbefleckte Empfängnis Pfarrkirche Blons
Buchboden Unsere Liebe Frau Mariä Geburt Pfarrkirche Buchboden
Fontanella Hl. Sebastian Pfarrkirche Fontanella
Annakapelle in Faschina
Marul Hl. Katharina Kuratienkirche Marul
Raggal Pfarrkirche Raggal
Hubertuskapelle in Hof, Lourdeskapelle in Plazera, Mariakapelle in Rufenen
Sankt Gerold Kloster Einsiedeln Hl. Gerold Propstei Sankt Gerold
Antoninkapelle in der Propstei, Hauskapelle in der Propstei
Sonntag Hll. Oswald und Dominikus Pfarrkirche Sonntag
Mariahilfkapelle beim Bad Rotenbrunnen
Thüringerberg Hl. Andreas Pfarrkirche Thüringerberg
Mariakapelle in Parplons, Mariakapelle in Rauhen, Hubertuskapelle

Dekanat Walgau-Walsertal

Das Dekanat wurde zum 1. September 1967 durch Abtrennung vom Dekanat Bludenz-Sonnenberg errichtet. Es umfasst fünf Seelsorgestellen im Walgau und acht im Großen Walsertal.

Dekane
  • 1967 bis ? Georg Schelling, Pfarrer von Nenzing
  • 2003–2009, 2009–2015 Hubert Lenz, Pfarrer von Nenzing[1]
  • seit 2015 Christoph Müller, Pfarrer in Blons und St. Gerold[2]

Literatur

  • DEHIO-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Vorarlberg. Bundesdenkmalamt (Hrsg.), Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1983, ISBN 3-7031-0585-2.
  Commons: Churches in Deanery of Walgau-Walsertal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Dekan Cons. Dr. Hubert Lenz wurde am 4. November 2009 für eine weitere Funktionsperiode von sechs Jahren zum Dekan des Dekanates Walgau-Walsertal gewählt und von Bischof Elmar Fischer in diese Funktion eingesetzt. kath-kirche-vorarlberg.at, Dietmar Steinmair, 9. November 2009
  2. Dekane der Diözese Feldkirch kath-kirche-vorarlberg.at, abgerufen am 16. Juli 2016