unbekannter Gast
vom 22.05.2018, aktuelle Version,

Liste der Studentenverbindungen in Innsbruck

Diese Liste enthält eine Aufzählung aller bekannten Studentenverbindungen in der Studentenstadt Innsbruck. Bei einer Einwohnerzahl von etwa 130.000 Menschen gibt es hier mehr als 35.000 Studenten an derzeit sieben Hochschulen. Hinzu kommt, dass sich in Österreich auch Schülerverbindungen zumeist selbst als Studentenverbindungen bezeichnen. Dies führte zur Gründung der vergleichsweise großen Zahl von mehr als 50 Korporationen, die ihrerseits in verschiedenen Formen miteinander vernetzt sind. Die Informationen zu dieser Liste stammen größtenteils von den (verlinkten) Homepages oder den Wikipediaartikeln der betreffenden Verbindungen und Verbände.

Aktive Verbindungen

Hochschulverbindungen

Name der Verbindung Gründung Farben Wappen Zirkel Verband Fechtfrage Mitglieder Homepage
AV Helvetia Oenipontana 1860

rot-weiß-grün

StV nichtschlagend gemischt www.helvetiaoenipontana.ch
Corps Athesia 1861

vergißmeinnichtblau-weiß-schwarz

KSCV pflichtschlagend nur Männer www.corps-athesia.at
Universitätssängerschaft Skalden 1863

weiß-grün-weiß

VaK, WIG fakultativ schlagend nur Männer www.skalden.at
AV Austria 1864

weiß-rot-gold

ÖCV nichtschlagend nur Männer www.av-austria.at
Innsbrucker akademische Burschenschaft Suevia 1868

rot-weiß-schwarz

DB pflichtschlagend nur Männer www.suevia.at
Corps Gothia 1870

enzianblau–weiß–alpenrosenrot

KSCV pflichtschlagend nur Männer www.gothia-innsbruck.at
Innsbrucker akademische Burschenschaft Brixia 1876

grün-rot-gold

DB pflichtschlagend nur Männer www.brixia.at
Landsmannschaft Tyrol 1880

veilchenblau-weiß-rot auf schwarz

CC pflichtschlagend nur Männer www.l-tyrol.at
AKV Tirolia 1893

hellgrün-weiß-gold

ÖKV nichtschlagend nur Männer tirolia.kartellverband.org
Akademischer Alpenklub Innsbruck 1893 verbandsfrei nichtschlagend gemischt www.alpenklub.at
KStV Rhenania 1895

grün-weiß-blau

ÖKV nichtschlagend nur Männer www.kstv-rhenania.at
Akademischer Alpiner Verein Innsbruck 1900

blau-weiß-grün

verbandsfrei nichtschlagend gemischt Weblog
KÖHV Leopoldina 1901

blau-grün-gold

ÖCV nichtschlagend nur Männer www.leopoldina.at
AV Vindelicia 1901

rosa-gold-hellblau

ÖCV nichtschlagend nur Männer www.vindelicia.at
AV Raeto-Bavaria 1908

rot-weiß-hellblau

ÖCV nichtschlagend nur Männer www.raeto-bavaria.at
Landsmannschaft Südmark 1921

hellblau-weiß-dunkelblau

SB nichtschlagend gemischt www.südmark-isb.de
KaV Rheno-Danubia 1927

gold-blau auf weiß

ÖCV nichtschlagend nur Männer
ATV Innsbruck 1927

weiß-rot-weiß

ATBÖ nichtschlagend nur Männer www.atv-innsbruck.at
KÖHV Alpinia 1940

weiß-gold-grün

ÖCV nichtschlagend nur Männer www.alpinia.at
KÖL Theresiana 1947

schwarz-gold-weiß

KÖL nichtschlagend nur Männer www.theresiana.at
AMV Innsbruck 1962

rot-weiß-rot

SV nichtschlagend nur Männer www.amvi.at
KÖL Ostaricia 1982

rot-schwarz-gold

KÖL nichtschlagend nur Männer ostaricia.net
AV Claudiana 1984

rot-grün-gold

EKV nichtschlagend gemischt www.claudiana.com
AV Aurora 2001

rot-silber-blau

verbandsfrei nichtschlagend nur Frauen www.av-aurora.at
AV Stella Vindelicia 2010

rosa-gold auf blau

VCS nichtschlagend nur Frauen www.stella-vindelicia.at
KÖStV Rheno-Danubia Oenipontana 2013

gold-blau auf weiß

verbandsfrei nichtschlagend nur Frauen

Schülerverbindungen

Name der Verbindung Gründung Farben Wappen Zirkel Verband Fechtfrage Mitglieder Homepage
KÖStV Teutonia 1876

grün-weiß-schwarz

MKV nichtschlagend nur Männer www.tti1876.at
KÖStV Cimbria 1900

weiß-blau-gold

MKV nichtschlagend nur Männer www.cimbria-ibk.at
KTStV Alemannia 1906

grün-rot-gold

MKV nichtschlagend nur Männer www.alemannia1906.at
KÖStV Ambronia 1906

rot-schwarz-gold

MKV nichtschlagend nur Männer www.ambronia.at
KÖStV Rhaetia 1907

schwarz-blau-gold

MKV nichtschlagend nur Männer www.rhaetia.at
KÖStV Amelungia 1911

rot-weiß-gold

MKV nichtschlagend nur Männer www.amelungia.net
KÖStV Rugia 1913

rot-weiß-grün

MKV nichtschlagend nur Männer
KÖStV Andechs 1977

dunkelblau-hellgrün-rot

MKV nichtschlagend nur Männer www.andechs.at
ChÖMMV Veldidena 1996

grün-blau-gold

verbandsfrei nichtschlagend nur Frauen www.veldidena.at

Inaktive, erloschene und abgewanderte Verbindungen

Hochschulverbindungen

Name der Verbindung Gründung Farben Wappen Zirkel Verband Fechtfrage Mitglieder Bemerkung
Corps Teutonia II 1848

rot-gold-schwarz

KSCV pflichtschlagend nur Männer 1862 erloschen
Corps Chinesia 1858

rot-weiß-rot

KSCV pflichtschlagend nur Männer 1863 erloschen, 1913 in Chattia umbenannt, Tradition 1914 von Rhaetia übernommen
Corps Rhaetia 1859

tannengrün-weiß-tannengrün

KSCV pflichtschlagend nur Männer aktiv, 2002 nach Augsburg abgewandert
Burschenschaft der Pappenheimer 1884

grün-weiß-schwarz

DB pflichtschlagend nur Männer Seit den 1960er-Jahren ohne Aktivitas, sporadische Treffen der Mitglieder
Innsbrucker akademische Burschenschaft Germania 1892

schwarz-weiß-gold

DB pflichtschlagend nur Männer Seit den 1960er-Jahren ohne Aktivitas, sporadische Treffen der Mitglieder
AV Ostara 1919

gold-blau-gold

verbandsfrei nichtschlagend nur Frauen Keine lebenden Mitglieder mehr bekannt
Unitas Norica 1920[1]

blau-weiß-gold

UV nichtschlagend nur Männer nach 1970 suspendiert
VDSt Maximiliana Innsbruck 1921

schwarz-weiß-rot

VVDSt nichtschlagend nur Männer
Burschenschaft Teutonia 1926

schwarz-weiß-gold

CDC pflichtschlagend nur Männer 1962 als Zweigverbindung die Burschenschaft Teutonia Düsseldorf gegründet
Unitas Greifenstein 1927[1]

blau-weiß-gold

UV nichtschlagend nur Männer 1964 suspendiert
KDB Lützow 1933

schwarz-orange auf weiß

RKDB nichtschlagend nur Männer 1938 aufgelöst
ChTHV Isengard 1999

schwarz-silber-gold

verbandsfrei nichtschlagend gemischt Seit 2016 sistiert.
CAB Montania[2] 2013

hellblau-weiß-grün

RKAB nichtschlagend nur Männer

Schülerverbindungen

Name der Verbindung Gründung Farben Wappen Zirkel Verband Fechtfrage Mitglieder Bemerkung
PC Cheruskia 1881

rot-weiß-hellblau

ÖPR schlagend nur Männer
DKStV Herulia 1907

grün-rot-gelb

VPV nichtschlagend nur Männer 1936 mit KTStV Alemannia fusioniert
PS Waltharia 1956

weiß-blau-weiß

ÖPR schlagend nur Männer
PCV Vandalia 1984

schwarz-rot-gold

ÖPR schlagend nur Männer
Österreichische Ritterschaft Praetoriana 1999

hellblau-silber-gold

verbandsfrei nichtschlagend nur Männer hatte nur kurzzeitig Bestand
ChÖD Cherubinia 1999

violett-silber-schwarz

verbandsfrei nichtschlagend nur Frauen hatte nur kurzzeitig Bestand

Spezielle Zusammenschlüsse

Innsbrucker Seniorenconvent

Der erste österreichische SC im KSCV

Die Corps Rhaetia, Athesia und Chinesia gründeten 1862 den Seniorenconvent (SC) zu Innsbruck.[3] Dem Kösener Senioren-Convents-Verband (KSCV) traten Gothia 1898 und der SC 1902 bei. Rhaetia wanderte 2002 nach Augsburg ab, wo sie sich dem Münchner Senioren-Convent anschloss. Dem Innsbrucker SC gehören somit noch folgende Verbindungen an:

  • Corps Athesia
  • Corps Gothia

Innsbrucker Waffenring

Der Innsbrucker Waffenring ist eine Arbeitsgemeinschaft der meisten schlagenden Verbindungen der Innsbrucker Hochschulen. Für die Mitglieder gilt ein eigener Fecht-Comment.

Die Innsbrucker Akademische Burschenschaft Brixia ist nicht Mitglied dieses Waffenrings.[4]

Innsbrucker Cartellverband

Der Innsbrucker Cartellverband (ICV) ist ein Zusammenschluss der sechs Verbindungen, die Mitglied des Cartellverbandes der Katholischen Österreichischen Studentenverbindungen (ÖCV) sind. Dem ICV gehören die folgenden Verbindungen an:

  • AV Austria (AIn)
  • KÖHV Leopoldina (Le)
  • AV Raeto-Bavaria (R-B)
  • KAV Rheno-Danubia (R-D)
  • AV Vindelicia (Vi)
  • KÖHV Alpinia (AlIn)

Insgesamt haben diese Verbindungen mehr als 2350 Mitglieder.[5]

Jeweils eine dieser Verbindungen führt für ein Studienjahr den Vorsitz, den Vorsitzenden nennt man ICV-Präsident. Dieser trägt als äußeres Zeichen die Bänder der Mitgliedsverbindungen gekreuzt zu seinem Burschenband. Der ICV hat insbesondere eine "einheitliche Vertretung gemeinsamer Belange gegenüber den Universitätsbehörden, sowie den studentischen und akademischen Körperschaften und Verbänden", "die Verhütung und Regelung von Vorkommnissen, die das Zusammenarbeiten der Verbindungen erschweren oder das Ansehen des ÖCV schädigen", "die Vorbereitung und Durchführung GEMEINSAMER religiöser, wissenschaftlicher, sportlicher und gesellschaftlicher Veranstaltungen" sowie "die Kontaktnahme und Zusammenarbeit mit befreundeten nahestehenden Verbänden und Organisationen" zur Aufgabe. Beschlüsse werden am ICV-Seniorenconvent gefasst, bei dem je ein bevollmächtigter Vertreter pro Mitgliedsverbindung Stimmrecht hat. Bei gemeinsamen Veranstaltungen und zu Representationszwecken chargiert das Präsidium des ICV mit eigener Standarte.[6]

Mit folgenden Verbindungen hat dieser Zusammenschluss ein freundschaftliches Verhältnis (Freundschaftsabkommen):

Altherrenlandesbund Tirol (AHLB Tirol)/CV.tirol

Die nicht mehr studierenden Mitglieder der Korporationen des ÖCV und des CV, die in einem österreichischen Bundesland leben, sind automatisch Mitglied des jeweiligen Altherrenlandesbundes. Der AHLB Tirol wählt seinen Vorstand alle zwei Jahre im Frühjahr und hat seinen Sitz in Innsbruck. Im erweiterten Vorstand sind die Philisterseniores (Vorsitzende der Alten Herren) der Tiroler ÖCV-Verbindungen sowie die Vorsitzenden der einzelnen Zirkel vertreten. Zurzeit vertritt der AHLB Tirol knapp 850 Personen. Seit 2017 tritt der AHLB Tirol nach außen unter der Bezeichnung CV.tirol auf.

Innsbrucker Dreiverbändeabkommen

Am 10. Februar 1963 haben der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) und der Cartellverband der Katholischen Österreichischen Studentenverbindungen (ÖCV) gemeinsam mit dem Schweizerischen Studentenverein (SchwStV) das Innsbrucker Dreiverbändeabkommen geschlossen. Das Abkommen regelt das besondere Naheverhältnis dieser drei Verbände.[7]

Tiroler Mittelschülerverband (TMV)

Der Tiroler Landesverband im Mittelschüler-Kartell-Verband (MKV) hat seinen Sitz in Innsbruck. Der TMV wurde 1926 gegründet und ist damit einige Jahre älter als der MKV.[8] Ihm gehören 20 Schülerverbindungen an (Liste der TMV-Verbindungen). Die verbandsfreie Schülerinnenverbindung ChÖMMV Veldidena Innsbruck hat mit dem TMV ein Freundschaftsabkommen.

Literatur

  • Andreas Bösche: Der akademische Antisemitismus in Österreich am Beispiel der Innsbrucker Korporationen. Einst und Jetzt, Jahrbuch des Vereins für corpsstudentische Geschichtsforschung, Bd. 47 (2002), S. 227–252.
  • Andreas Bösche: Zwischen Kaiser Franz Joseph I. und Schönerer. Die Innsbrucker Universität und ihre Studentenverbindungen 1859–1918. Innsbruck 2008.
  • Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes (Hrsg.): Widerstand und Verfolgung in Tirol 1934–1945: eine Dokumentation, Band 2. Österreichischer Bundesverlag, 1984.
  • E. H. Eberhard: Handbuch des studentischen Verbindungswesens. Leipzig, 1924/25, S. 171–173.
  • Michael Gehler: Studenten und Politik. Der Kampf um die Vorherrschaft an der Universität Innsbruck. Haymon, 1990.
  • Michael Gehler: Tirol im 20. Jahrhundert. Vom Kronland zur Europaregion. Innsbruck 2009.
  • Michael Gehler (Hrsg.): Tirol. Land im Gebirge. Zwischen Tradition und Moderne. Böhlau Verlag, Wien 1999, ISBN 978-3-205-98789-5.
  • Gerhard Hartmann: Der CV in Österreich - Seine Entstehung, Seine Geschichte, Seine Bedeutung. 3. Auflage, Lahn Verlag, Limburg-Kevelaer 2001.
  • Gerhard Hartmann: Für Gott und Vaterland. Geschichte und Wirken des CV in Österreich. Lahn, Kevelaer 2006, ISBN 3-7840-3362-8.
  • Gretl Köfler: Auflösung und Restitution von Vereinen, Organisationen und Verbänden in Tirol. Oldenbourg, München 2004, ISBN 3-486-56788-8.
  • Heinrich Obermüller: Verboten und verfolgt: Von den Anfängen bis 1918. Österreichischer Verein für Studentengeschichte, Wien 1991.
  • Gerhard Popp: CV in Österreich 1864–1938. Hermann Böhlaus, Wien, 1984, ISBN 3-205-08831-X
  • Siegfried Schieweck-Mauk: Lexikon der CV- und ÖCV-Verbindungen, Gemeinschaft für deutsche Studentengeschichte. Würzburg 1997, ISBN 3-89498-040-0.

Einzelnachweise

  1. 1 2 Geschichte der österreichischen Unitas auf der Homepage der WKSTV Unitas Ruhrania, abgerufen am 20. August 2015
  2. Auf der Homepage der KAB Langobardia, abgerufen am 20. August 2015
  3. SC zu Innsbruck in der DNB
  4. Stand August 2015
  5. Online-Gesamtverzeichnis des ÖCV, abgerufen am 12. August 2015
  6. Satzung und Geschäftsordnung des ICV auf der Homepage des ÖCV, abgerufen am 11. August 2015
  7. Bericht zum 50. Jubiläum des Innsbrucker Drei-Verbändeabkommens auf www.oecv.at, abgerufen am 12. August 2015
  8. Homepage des TMV, abgerufen am 12. August 2015