unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jois

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jois enthält die 11 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Jois im Burgenland (Bezirk Neusiedl am See).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Figurenbildstock, Russenkreuz
ObjektID: 5998
Eisenstädterstraße
Standort
KG: Jois
Eine Marienstatue auf einem Vierkantpfeiler; datiert mit 1747.
Datei hochladen Mariensäule, Immaculatasäule
ObjektID: 5993
Hauptplatz
Standort
KG: Jois
Eine runde Säule auf einem quadratischen Sockel und eine Immaculata-Steinfigur aus dem Jahr 1877.
Datei hochladen Bauernhof (Anlage), Wetschkahof, Edelhof
ObjektID: 5989
Hauptplatz 7
Standort
KG: Jois
Ursprünglich ein mittelalterlicher Edelhof.

Datei hochladen
Alte kath. Pfarrkirche hl. Georg
ObjektID: 5986
Kirchenweg 5
Standort
KG: Jois
Ein barocker Neubau aus dem zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts, nachdem die Vorgängerkirche vermutlich 1683 zerstört wurde. Der bemerkenswerte barocke Hochaltar aus der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde 1865 von Sopron hierher übertragen.
Datei hochladen Lentsch-Kreuz
ObjektID: 5999
bei Obere Hauptstraße 1[2]
Standort
KG: Jois
Eine mächtige quadratische, gotische Lichtsäule aus dem 15. Jahrhundert und in der Nische eine barocke Immaculata-Statue aus dem 18. Jahrhundert.

Datei hochladen
Neue kath. Pfarrkirche Herz Jesu
ObjektID: 5987
bei Untere Hauptstraße 24
Standort
KG: Jois
Die Grundsteinlegung erfolgte 1898 und 1937 wurde sie zu einer Dollfuß-Gedächtniskirche nach Plänen von Karl Holey und Pongratz ausgebaut.
Datei hochladen Wohnhaus, ehemaliges Bauernhaus
ObjektID: 5991
Untere Hauptstraße 28
Standort
KG: Jois
Ein ehemaliges Bauernhaus aus dem Jahr 1743.
Datei hochladen Friedhofskapelle
ObjektID: 5988

Standort
KG: Jois
Ein einfacher Rechteckbau mit Portalinschrift aus dem Jahr 1679. Die Inneneinrichtung ist zur Gänze demontiert.
Datei hochladen Figurenbildstock, hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 5995

Standort
KG: Jois
Eine Nepomukstatue als Grabstein aus dem Jahr 1875 am neuen Friedhof.
Datei hochladen Kreuzsäule
ObjektID: 5997

Standort
KG: Jois
Ein Tabernakelpfeiler mit Relief und obenauf ein Kruzifix mit der trauernden Maria; datiert mit 1736.
Datei hochladen Greiner- (od. Zehetner-)Kreuz
ObjektID: 5994

Standort
KG: Jois
Ein Steinpfeiler ohne Aufsatz aus dem Jahr 1624.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Burgenland, Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1980, 2. Auflage
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Jois  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  2. In der PDF-Datei mit Obere Hauptstraße Nr. 11 angegeben (falsch), im DEHIO-Handbuch mit Nr. 1
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.