unbekannter Gast
vom 29.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Kennelbach

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Kennelbach enthält die 8 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Kennelbach im Bezirk Bregenz in Vorarlberg.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Villa Grünau samt Brücke, Tuffsteingrotte und Brunnenhaus
ObjektID: 48678
Friedrich-Schindler-Straße 1
Standort
KG: Kennelbach
Die Villa Grünau ließ der bekannte Kennelbacher Fabrikant und Elektrizitäts-Pionier Friedrich Wilhelm Schindler sich in den Jahren 1887/88 als Wohnsitz erbauen. Heute ist die Villa Sitz der Kennelbacher Gemeindeverwaltung.

Datei hochladen
Kapelle Mariahilf auf der Halden
ObjektID: 22926
Haldenweg 10
Standort
KG: Kennelbach
Kapelle oberhalb des ehemaligen Dominikanerinnenklosters.

Datei hochladen
Bauernhof (Anlage), Klosterhof
ObjektID: 22941
Im Klosterhof 1
Standort
KG: Kennelbach
Zweigeschoßiger, giebelseitig fünfachsiger Wirtschaftshof aus dem 17. Jahrhundert (Steinmauerbau mit Wohnteil, Tenne, Stall) des nach dem Brand 1796 aufgelassen Dominikanerinnenklosters.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Josef
ObjektID: 22916
Im Klosterhof 2
Standort
KG: Kennelbach
Die Pfarrkirche mit Glasfenstern aus der Tiroler Glasmalereianstalt, einer Maßwerkrosette wurde 1890 unter Leitung des Feldkircher Baumeisters und Steinmetzes Fidel Kröner neu errichtet. Die Orgel schuf der Schwarzacher Anton Behmann 1897. Die Kreuzwegreliefs stellte August Valentin 1906 bei.[2]

Datei hochladen
Aufbahrungshalle
ObjektID: 22915
Im Klosterhof 4
Standort
KG: Kennelbach
Die beiden Terrakottareliefs in der Außenwand der Aufbahrungshalle schuf der Innsbrucker Bildhauer Emmerich Kerle 1974. Sie stellen den heiligen Georg und den verlorenen Sohn dar.[2]

Datei hochladen
Aussichtswarte, Cosmus-Jenny-Ruhe
ObjektID: 21806
Langener Straße
Standort
KG: Kennelbach
1909 nach dem Plan von Otto Mallaun erbauter Aussichtspavillon, finanziert durch eine Spende der Brüder Fritz und Kosmus Schindler anlässlich des Todes ihres Onkels Kosmus.

Datei hochladen
Kameradschafts- und Badehaus mit Schindlersaal
ObjektID: 22919
Wuhrkopfweg 1
Standort
KG: Kennelbach
Der „Schindlersaal“ und andere soziale Einrichtungen des ehemaligen Unternehmens „Jenny und Schindler“.

Datei hochladen
Friedhof christlich
ObjektID: 22917

Standort
KG: Kennelbach
Der Friedhof der Pfarrkirche hl. Josef befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Dominikanerinnenklosters.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Kennelbach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Vorarlberg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Jänner 2018.
  2. 1 2 Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.