unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pyhra

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pyhra enthält die 27 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Pyhra im niederösterreichischen Bezirk Sankt Pölten-Land.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Einlaufkammer Perschlingdüker (EK 85)
ObjektID: 129638

seit 2012


Standort
KG: Auern
Die II. Wiener Hochquellenwasserleitung ist ein Teil der Wiener Wasserversorgung. Die 183 Kilometer lange Leitung wurde nach zehnjähriger Bauzeit am 2. Dezember 1910 eröffnet.

Datei hochladen
Kanalbrücke Geißelhofer
ObjektID: 129637

seit 2012


Standort
KG: Auern

Anmerkung: Die Kanalbrücke Geißelhofer verbindet die Katastralgemeinden Auern und Heuberg.


Datei hochladen
Auslaufkammer Perschlingdüker (AK 86)
ObjektID: 129639

seit 2012


Standort
KG: Heuberg

Datei hochladen
Kanalbrücke Geißelhofer
ObjektID: 129636

seit 2012


Standort
KG: Heuberg
Die Kanalbrücke Geißelhofer verbindet die Katastralgemeinden Auern (siehe dort) und Heuberg.
Datei hochladen Ehem. landwirtschaftliche Fachschule
ObjektID: 29670
Dr. C. Kupelwieser-Straße 20
Standort
KG: Heuberg
Ein Komplex aus zwei unregelmäßig gestalteten zwei- bis dreigeschoßigen Gebäuden unter Walmdach und mit Rieselputzfassade sowie Natursteinsockel. Gestiftet vom Gutsherrn zu Kirnberg Karl Kupelwieser und 1913 errichtet.

Datei hochladen
Reintalaquädukt
ObjektID: 129640

seit 2012


Standort
KG: Nützling
BW Datei hochladen 2 Kanalbrücken (Nützling 1, 2), Einsteigturm 87
ObjektID: 129641

seit 2012


Standort siehe Beschreibung
KG: Nützling
Nebst anderen Bauwerken der II. Wiener Hochquellenwasserleitung im Gemeindegebiet sind die Kanalbrücken Nützling 1 (Lage) und Nützling 2 (Lage), sowie der Einsteigturm 87 (Lage) geschützt.
Datei hochladen Ortskapelle
ObjektID: 29652

Standort
KG: Perersdorf
Ende des 19. Jahrhunderts erbaut, steht leicht erhöht in der Ortsmitte.

Datei hochladen
Kirchenruine hl. Cäcilia
ObjektID: 29690

Standort
KG: Perersdorf
Hauptartikel: Kirchenruine St. Cäcilia
f1

Datei hochladen
Kanalbrücke Kessel
ObjektID: 129633

seit 2012


Standort
KG: Probstwald

Anmerkung: Die Kanalbrücke Kessel der II. Wiener Hochquellenwasserleitung verbindet die Katastralgemeinden Probstwald und Schauching.


Datei hochladen
Kanalbrücke Probstwald, Einsteigturm 84
ObjektID: 129632

seit 2012


Standort siehe Beschreibung
KG: Probstwald
Nebst anderen Bauwerken der II. Wiener Hochquellenwasserleitung im Gemeindegebiet sind die Kanalbrücke Probstwald (Lage) und der Einsteigturm 84 (Lage) geschützt.

Datei hochladen
Harlander Aquädukt
ObjektID: 129631

seit 2012


Standort
KG: Probstwald

Anmerkung: Das Harlander Aquädukt der II. Wiener Hochquellenwasserleitung verbindet die Katastralgemeinden Probstwald und Zuleithen.

Datei hochladen Hauptschule
ObjektID: 29681
Am Eichberg 1
Standort
KG: Pyhra
Breit gelagerter zweigeschoßiger Bau, 1911-12 errichtet.
Datei hochladen Rathaus/Gemeindeamt, ehem. Musterschule
ObjektID: 29683
Hauptstraße 13
Standort
KG: Pyhra
Zweigeschoßiger Bau unter Walmdach, im Kern aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, um 1980 umgestaltet.

Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 29675
Hauptstraße 17
Standort
KG: Pyhra
Breit gelagerter zweigeschoßiger Bau aus der Zeit um 1800/01, auf beiden Seiten von einem korbbogigen Gartenportal flankiert.
Datei hochladen Bildstock, Pestsäule
ObjektID: 29685
Kreuzfeldgasse 1
Standort
KG: Pyhra
Pfeilerbildstock mit Blendnischenaufsatz, am Schaft mit 1733 bezeichnet.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Margareta und ehem. Friedhofsmauer
ObjektID: 29677

Standort
KG: Pyhra
Im späten 13. Jahrhundert zunächst als Pfeilerbasilika errichtet, um 1450 zur Staffelkirche umgestaltet. Die Kirche steht auf einer Anhöhe in der Ortsmitte, teilweise von der ehemaligen Friedhofsmauer umgeben. Dreischiffiges Langhaus, drei gestaffelte ungleiche Chöre, massiger Turm mit spitzbogigen mittelalterlichen Schallfenstern. Im Inneren bemerkenswerter Bestand an Renaissance-Grabmälern der protestantischen Patronatsherren Greiß.
Datei hochladen Pranger
ObjektID: 29679

Standort
KG: Pyhra
Massiger stark abgefaster Pfeiler südöstlich der Kirche. Stammt vermutlich aus dem 16. Jahrhundert, teilweise erneuert.

Datei hochladen
Kanalbrücke Kessel
ObjektID: 129634

seit 2012


Standort
KG: Schauching
Die Kanalbrücke Kessel der II. Wiener Hochquellenwasserleitung verbindet die Katastralgemeinden Probstwald (siehe dort) und Schauching.

Datei hochladen
Kanalbrücke Reichebner
ObjektID: 129635

seit 2012


Standort
KG: Schauching
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 29689

Standort
KG: Schauching
Datei hochladen Friedhofskreuz
ObjektID: 29662
Friedhof
Standort
KG: Wald
Kruzifix von 1906 auf dem Friedhof.

Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 29653
Perschlingtalstraße 50
Standort
KG: Wald
Zweigeschoßiger Bau von 1838.

Datei hochladen
Schloss Wald
ObjektID: 29691
Schlossweg 1
Standort
KG: Wald
In der zweiten Hälfte des 16. und der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts Ausbau einer mittelalterlichen Burg. Dreigeschoßige, vierflügelige Anlage, im Südosten vom mittelalterlichen Bergfried überragt.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
ObjektID: 29696

Standort
KG: Wald
Neugotischer Bau mit halbrund schließendem Südchor und neoklassizistischer Fassadengestaltung. Einheitliche neugotische Ausstattung und Einrichtung.

Datei hochladen
Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 29661

Standort
KG: Wald
Statue des hl. Johannes Nepomuk aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Harlander Aquädukt
ObjektID: 129630

seit 2012


Standort
KG: Zuleithen
Das Harlander Aquädukt der II. Wiener Hochquellenwasserleitung verbindet die Katastralgemeinden Probstwald (siehe dort) und Zuleithen.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Bundesdenkmalamt (Hrsg.): Die Kunstdenkmäler Österreichs - Niederösterreich südlich der Donau, in zwei Teilen. Teil 1: M–Z. Verlag Berger, Horn 2003 ISBN 3-85028-365-8
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Pyhra  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.