unbekannter Gast
vom 27.09.2016, aktuelle Version,

Liste der württembergischen Gesandten in Österreich

Palais Württemberg im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund, heute katarische Botschaft

Dies ist die Liste der bevollmächtigten Minister und/oder außerordentlichen Gesandten des Herzog-, (ab 1803) Kurfürstentums und (ab 1806) Königreichs Württemberg in Österreich.

Geschichte

Neben der Gesandtschaft in Wien bestanden auch zeitweilig württembergische Konsulate in Triest (1823–1850), Wien (1843–1872), Venedig (1847–1854) und Budapest (1868–1872).[1]

Missionschefs

nach 1650: Aufnahme diplomatischer Beziehungen[1]

Amtszeit Name Anmerkungen Bild
...
1711–1732 Johann Heinrich Schütz von Pflummern (1665 o. 1669–1732) Württembergischer Gesandter in Regensburg (1715–1732)
1737–1747 Christoph Dietrich von Keller (1699–1766) Württembergischer Gesandter in Paris (1747–1750)
...
17??–1774 Ludwig Karl Eckbrecht von Dürckheim (1733–1774)
...
1784–1794 Albrecht Jakob von Bühler (1722–1794)
1794–1804 Christoph Albrecht von Bühler (1752–1808)
1804–1806 Friedrich Ludwig III. Truchsess zu Waldburg (1776–1844) Württembergischer Gesandter in Paris (1806–1808)
1806–1809 Paul Joseph von Beroldingen (1754–1831)
1809–1810 unbesetzt
1810–1813 Paul Joseph von Beroldingen (1754–1831) (2. Amtszeit)
1813–1814 unbesetzt
1814–1816 Paul Joseph von Beroldingen (1754–1831)
Königreich Württemberg nach dem Wiener Kongress (1815)
(3. Amtszeit)
1816–1818 Carl Friedrich Heinrich Levin von Wintzingerode (1778–1856) Württembergischer Gesandter in Sankt Petersburg (1813–1816), in Berlin (1823–1825) und Außenminister (1819–1823) Wappen
1818–1821 Karl August von Mandelsloh (1788–1852) Württembergischer Gesandter in Frankfurt am Main (1816–1818), in London (1821–1840)
1821–1827 Friedrich August Gremp von Freudenstein (1783–) Württembergischer Gesandter in München (1815–1816), in Karlsruhe (1816–1817), in Sankt Petersburg (1817–1818)
1827–1829 Ferdinand Ludwig von Zeppelin (1772–1829) Württembergischer Gesandter in Paris (1814–1815) und Außenminister (1811–1814) Wappen
1830–1841 Ludwig Heinrich August Blomberg zu Sylbach (1790–1857) Württembergischer Gesandter in Frankfurt am Main (1846–1848)
1841–1843 Karl August von Mandelsloh (1788–1852) (2. Amtszeit)
1843–1852 Franz à Paula von Linden (1800–1873) Württembergischer Gesandter in Berlin (1852–1866)
1852–1855 Karl Eugen von Hügel (1805–1870) Württembergischer Gesandter in London (1841–1848), in Berlin (1850–1852) und Außenminister (1855–1864)
1855–1866 Adolf von Ow-Wachendorf (1818–1873) Württembergischer Geschäftsträger in Sankt Petersburg (1854–1855), in Bern (1867–1871)
1866–1872 Otto Thumb von Neuburg (1817–1906) Württembergischer Geschäftsträger in Karlsruhe (1852–1866), in Berlin (1881–1886)
1872–1881 Fidel von Baur-Breitenfeld (1834–1886) Württembergischer Gesandter in Berlin (1881–1886)
1881–1893 Eugen von Maucler (1841–1907) Württembergischer Gesandter in Sankt Petersburg (1873–1881)
Maucler
1893–1894 Axel Varnbüler von und zu Hemmingen (1851–1937) Württembergischer Gesandter in Sankt Petersburg (1891–1893)

1894: Auflösung der Gesandtschaft[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1 2 Württembergische Gesandtschaft in Wien, Gesandte. Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart, abgerufen am 6. März 2015.
  2. Tobias C. Bringmann: Handbuch der Diplomatie, 1815-1963: Auswärtige Missionschefs in Deutschland und Deutsche Missionschefs im Ausland von Metternich bis Adenauer. Walter de Gruyter, Berlin 2001