unbekannter Gast
vom 04.10.2017, aktuelle Version,

Lottoziehung 6 aus 45 mit Joker

Seriendaten
Originaltitel Lottoziehung 6 aus 45 mit Joker
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 1986
Produktions-
unternehmen
Österreichischer Rundfunk
Länge ca. 15 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
jeden Mittwoch um ca. 18.45 Uhr sowie jeden Sonntag um ca. 19.15 Uhr
Genre Glücksspiel
Moderation Thomas May
Evelyn Vysher
Erstausstrahlung 7. September 1986 auf ORF 2
Logo des Jokers

Die Lottoziehung 6 aus 45 mit Joker ist die mittwochs und sonntags im öffentlich-rechtlichen Sender ORF 2 präsentierte Übertragung der Lottoziehung in Österreich. Die Ziehung der Gewinnzahlen findet jeden Mittwoch um 18.47 Uhr und am Sonntag um 19.17 Uhr statt.[1] Die erste Lottoziehung aus 6 aus 45 erfolgte am 7. September 1986. Zusätzlich gibt es in Österreich ein Zahlenlotto 1-90, welches am Dienstag, Donnerstag und Samstag gezogen wird. Unter Kaiserin Maria Theresia wurde das Zahlenlotto am 21. Oktober 1752 erstmals durchgeführt.[2] Seit dem 7. September 2014 präsentiert sich die Sendung aus einem neuen Studio.

Verlauf

Nach dem Vorspann werden die Höchstgewinne der letzten Lottoziehung zu Sprache gebracht. Danach werden sämtliche Lottokugeln gezeigt, gleichzeitig wird dem Zuseher versichert, dass die Ziehung von einem Notar beaufsichtigt werde und die Kugeln sowie der Glückstrichter geprüft worden seien. Kurze Zeit später beginnt die Ziehung der sechs Lottozahlen. Nachdem dies geschah, wird die Zusatzzahl ermittelt. Die sechs Lottozahlen werden am Ende der Lottoziehung in aufsteigender Reihenfolge von der Person, die die Moderation führt, wiederholt und auch die Zusatzzahl wird ein zweites Mal erwähnt. Anschließend erfolgt die Jokerziehung mit einem ähnlichen Procedere.

Die gezogenen Lottozahlen sind in allen großen Zeitungen Österreichs aufgelistet und auf Lotterien.at sowie auf Win2Day.at abrufbar.

Mittwochslotto

Bis zum 31. August 1997 erfolgte die Lottoziehung ausschließlich am Sonntagabend. Am 3. September 1997 präsentierte man erstmals eine Lottoziehung am Mittwoch. Im Gegensatz zur Mittwochsziehung in Deutschland verwendet man zur Ermittlung der Lottozahlen dasselbe „Glückstrichter“ genannte Ziehungsgerät. Auch in Sachen Design und Räumlichkeiten unterscheidet sich die Mittwochsausgabe nicht von der, welche am Ende der Woche im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Entwicklung

Etwas mehr als zwei Jahre nach der ersten Lottoziehung im September 1986 ergänzte man die Lottoziehung mit dem Joker als optionale Wette. 2004 erhöhte man den Preis für einen Lottotipp von 75 Cent auf 85 Cent, vier Jahre später wurde der Preis um weitere 15 Cent erhöht. Von 2010 bis 2014 kostete ein Lottotipp ohne Joker 1,10 Euro, aktuell betragen die Kosten pro Tipp 1,20 Euro. Der erste Fünffach-Jackpot ereignete sich am 25. Mai 2008. Am 8. September 2010 führte man eine sogenannte „Lottoreform“ durch, die einen Mindestgewinn von 1 Million Euro bei einem Einzel-Sechser versprach. Außerdem fügte man unter anderem die Gewinnränge 3er und 4er mit Zusatzzahl hinzu. Die Live-Übertragung der Ziehung wird von einem Moderator des Österreichischen Rundfunks präsentiert.

Höchste Gewinnsummen

Gewinn[3] Bundesland Ziehungsdatum
€ 9.437.932,50 Wien 15. August 2012
€ 9.231.788,80 Wien 9. Juni 2013
€ 8.905.907,20 Wien 22. Dezember 2010
€ 8.842.084,10 Niederösterreich 27. Februar 2011
€ 7.920.342,90 Niederösterreich 21. Oktober 2009
€ 7.529.720,10 Wien 13. Dezember 2009
€ 7.354.985,50 Tirol 22. April 2012
€ 7.254.065,00 Wien 10. Juli 2011
€ 7.205.587,00 Kärnten 23. September 2012
€ 7.164.511,40 Vorarlberg 19. Februar 2003
€ 7.157.717,80 Tirol 5. Juni 2011

Einzelnachweise

  1. Lotto 6 aus 45 – Österreichische Lotterien
  2. Zahlenlotto 1-90 – Österreichische Lotterien
  3. – Win2day.at