Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.01.2019, aktuelle Version,

Luka Gračnar

Slowenien Luka Gračnar
Geburtsdatum 31. Oktober 1993
Geburtsort Jesenice, Slowenien
Spitzname Gračko
Größe 179 cm
Gewicht 83 kg
Position Torwart
Nummer #33
Fanghand Links
Karrierestationen
2007–2010 HD mladi Jesenice
2010–2018 EC Red Bull Salzburg
2018 HK Poprad
seit 2018 HC Innsbruck

Luka Gračnar (* 31. Oktober 1993 in Jesenice) ist ein slowenischer Eishockeytorwart, der seit November 2018 beim HC Innsbruck in der österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere

Vereinskarriere

Gračnar ging aus dem Nachwuchsverein HD mladi Jesenice hervor. Er debütierte 2008 im Alter von 14 Jahren in der slowenischen Eishockeyliga für den Verein. Zwei Jahre später schloss er sich dem Ausbildungsprogramm des EC Red Bull Salzburg an. In der Saison 2010/11 bestritt er sein erstes Spiel in der höchsten Liga Österreichs bei der Auswärtsniederlage gegen die EC Graz 99ers.

Nach einer Spielzeit ohne Einsatz in der ersten Mannschaft wurde er in der Saison 2012/13 durch die Entlassung von Josh Tordjman neuer Stammtorhüter. Obwohl während der Saison mit Alex Auld und Bernd Brückler namhafte Konkurrenten verpflichtet worden waren, erhielt Gračnar weiterhin Einsätze. Der Slowene verlängerte seinen Vertrag daraufhin um drei Jahre bis zur Saison 2015/16.[1] In der Spielzeit 2013/14 erreichte er mit nur 1,97 Gegentoren pro Spiel die beste Gegentorbilanz der Liga.

Nationalmannschaftskarriere

Gračnar ist international für die slowenische Nationalmannschaft aktiv. Er bestritt diverse Weltmeisterschaften für die U18- und U20-Auswahlen seines Landes. Dabei wurde er beim Division-I-Turnier der U18-Weltmeisterschaft 2011 zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt. Im selben Jahr wurde er bei der U20-Weltmeisterschaft der Division I als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Bei der U20-Weltmeisterschaft 2013 der Division I erhielt er dann sowohl den Titel als bester Torhüter des Turniers als auch als bester Spieler der slowenischen Mannschaft.

Sein erster Karrierehöhepunkt war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2013 in Schweden und Finnland. Dort absolvierte er zwei Spiele in der Vorrunde gegen Schweden und Kanada. Mit zahlreichen Glanzparaden hielt er sein Team gegen die haushohen Favoriten lange Zeit im Spiel, konnte den Abstieg aber letztlich nicht verhindern. Im selben Jahr stand er auch im Kader der Slowenen beim Qualifikationsturnier für die Olympischen Winterspiele. Dort kam er jedoch lediglich im abschließenden Spiel gegen die Ukraine zum Einsatz, als er beim Stande von 5:0 für das letzte Drittel eingewechselt wurde. Das gleiche Schicksal ereilte ihn bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi erneut, als er lediglich bei der 1:5-Niederlage gegen die Vereinigten Staaten eingesetzt wurde. Im April 2014 wurde er dann bei der Weltmeisterschaft der Division I zum großen Rückhalt seiner Mannschaft und sicherte mit seiner Leistung die Rückkehr in die Top-Division. Mit der besten Fangquote und der geringsten Gegentorrate pro Spiel wurde er nicht nur zum besten Spieler seiner Mannschaft und bester Torhüter des Turniers gewählt, sondern auch als Mitglied des All-Star-Teams und wertvollster Spieler der Veranstaltung ausgezeichnet.

In den Sommerpausen ist der Torhüter für die Inlinehockeynationalmannschaft Sloweniens aktiv.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp GAA SV% Sp GAA SV%
2007/08 HD Mladi Jesenice U20 Slovenia U20 7 2,03 0
2007/08 HD Mladi Jesenice Slovenia 4 2,92
2008/09 HD Mladi Jesenice U20 Slovenia U20 0 1 0,00 100,0
2009/10 HD Mladi Jesenice U20 Slovenia U20 19 1,50 6 1,71
2009/10 HD Mladi Jesenice Slohokej 25 2,27 6 2,17
2009/10 HD Mladi Jesenice Slovenia 4 4,00
2009/10 HK Jesenice EBEL 0
2010/11 RB Hockey Akademie RBHRC U18 26 2,28 93,1
2010/11 EC Red Bull Salzburg II Austria2 6 3,96 88,2 2 3,04 90,6
2010/11 EC Red Bull Salzburg EBEL 3 5,91 83,6
2011/12 EC Red Bull Salzburg U20 Austria U20
2011/12 RB Hockey Juniors RBHRC U20 25 2,12 92,9
2012/13 RB Hockey Juniors RBHRC U20 2 3,03 90,2
2012/13 EC Red Bull Salzburg EBEL 27 2,41 92,1 9 2,22 92,4
2013/14 EC Red Bull Salzburg EBEL 36 1,97 92,6 3 4,69 83,1
2014/15 EC Red Bull Salzburg EBEL 27 2,04 92,7 13 2,08 93,5
2015/16 EC Red Bull Salzburg EBEL 43 2,60 91,5 5 3,11 91,2
2016/17 EC Red Bull Salzburg EBEL 29 2,36 91,9 0
2017/18 EC Red Bull Salzburg EBEL 19 2,72 90,8 0 0,00 100,0
2018/19 HK Poprad Extraliga (Slowakei) 11 2,53 93,0
2018/19 HC Innsbruck EBEL

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

  Commons: Luka Gračnar  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. hockey-news.info: Salzburg verlängert mit Gracnar um weitere 3 Jahre