Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.05.2020, aktuelle Version,

Manfred Schweng

Manfred Schweng mit Arthur Lauber und Ferdinand Auhser bei "Bakabu" Pressetermin in Tulln 2018

Manfred Schweng (* 13. Februar 1966 in Wien) ist ein österreichischer Komponist, Musiker, Texter, Interpret und Musikproduzent.

Leben

Schweng studierte Jazz-Bass bei Rudolf Hansen am Konservatorium der Stadt Wien. Schon während des Studiums spielte er in diversen Wiener Szene-Bands wie z. B. Shlomit B-Power, mit dem mittlerweile international renommierten Schlagzeuger Thomas Lang. 1991 nahm Ludwig Hirsch den jungen Profimusiker als fixes Bandmitglied[1] auf. Es folgten 20 Jahre Konzert-Tourneen im deutschsprachigen Raum und zahlreiche CD-Einspielungen, bei welchen er ab 2002 auch als Produzent fungierte. Seit dieser Zeit pflegt er intensive musikalische Zusammenarbeit mit Johnny Bertl in den unterschiedlichsten Projekten (u. a. Musical Falco meets Amadeus)

Seit 1995 produziert er im eigenen Tonstudio Soundgarden Vienna, u. a. zahlreiche Produktionen für den ORF.

Er ist Komponist, Texter, Interpret und Produzent sämtlicher Lieder des Erfolgsprojekts Hör zu, Bakabu (Kinderlieder zur sprachlichen Frühförderung). Das Projekt entwickelte er 2014 gemeinsam mit Arthur Lauber und Ferdinand Auhser. 2017 erschien das erste von mittlerweile drei Lieder-Alben mit ca. 50 veröffentlichten Kinderliedern.

Werke

Live- und Studiomusiker

In Zusammenarbeit mit Johnny Bertl

  • 2000: „Falco meets Amadeus“ – inkl. CD-Produktion. Premiere in Berlin
  • 2000–2006: "Falco meets Amadeus" – Tournee des erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals der letzten Jahre mit über 1 Million Zuschauer, gastierte in alle großen Städten im deutschsprachigen Raum.
  • 2007: „The King of Love“ – inkl. CD-Produktion. Weltaufführung in Berlin
  • 2013 und 2017: Alpenmusical „Rosen in Tirol“[9][10] – inkl. CD-Produktion. Im Wiener Metropol und im Schloss Weitra[11]

Arrangeur und Produzent

  • 1998: Alan Parsons – „Excalibur“[12]
  • 2002: Ludwig Hirsch – „Perlen“[13]Amadeus-Verleihung 2003
  • 2003, 2004 und 2007: Eröffnung Wiener Festwochen
  • 2006: Ludwig Hirsch – „In Ewigkeit Damen“[14]
  • 2006: Reinhard Fendrich – „Hier und jetzt“[15]
  • 2006: Marianne Mendt – „Mendt Meets Mozart“ MM Jazz-Festival St. Pölten
  • 2008: Ludwig Hirsch – „Gottlieb Live“[16] – DVD
  • 2009: Ludwig Hirsch – „Ludwig Hirsch liest Weihnachtsgeschichten“[17]
  • 2010: Ludwig Hirsch – „Geschichten von Till Eulenspiegel“[18]
  • 2011: Ludwig Hirsch – „Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch“[19]
  • 2012: Ludwig Hirsch – „Zum letzten Mal Live“[20]
  • 2016: Elisabeth Orth – „Neunundsiebzig plus Eins“
  • 2017: Stefan Jürgens – „Grenzenlos Mensch“,[21] Single „Fliegen können“[22]

Filmmusik und TV-Serien

Komponiert mit Arthur Lauber

  • „Dolce Vita & Co“[23]
  • „Kaisermühlenblues“

Filme von Xaver Schwarzenberger

  • 2000: „Oh Palmenbaum“
  • 2000: „Happy Hour“
  • 2003: „Annas Heimkehr
  • 2003: „Bella Filia“

Komponist, Texter, Interpret

  • 2016: "Hör zu, Bakabu" Album 1[24]
  • 2016: "Hör zu, Bakabu" Album 2[25]
  • 2017: "Bakabu und der goldene Notenschlüssel"[26]
  • 2018: "Hör zu, Bakabu" Album 3[27]
  • 2018: Bakabu-Abenteuer im Weltraum. (September 2018)

Auszeichnungen

Goldene Schallplatten

  • 1991: "Gottlieb" – "Ludwig Hirsch"
  • 2003: "Perlen" – "Ludwig Hirsch" mit Amadeus-Verleihung
  • 2012: "Zum letzten Mal live" – "Ludwig Hirsch"
  • 2017: "SPIN" (Spracheninnovationsnetzwerk) für das Projekt "Hör zu, Bakabu"

Einzelnachweise

  1. Andrea Bauer: Ludwig Hirsch - Die Band. Abgerufen am 17. Juli 2018.
  2. Various - 1010 City Beat. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  3. Ethiopian Dinner. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  4. Andrea Bauer: Ludwig Hirsch - Die Band. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  5. Christian Kolonovits: Christian Kolonovits - homebase recording studio - sheet music - homebase records. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  6. Tony Wegas - Feuerwerk. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  7. Erste Allgemeine Verunsicherung* - Nie Wieder Kunst" (Wie Immer...). Abgerufen am 18. Juli 2018.
  8. Erste Allgemeine Verunsicherung* - Im Himmel Ist Die Hölle Los. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  9. Rosen in Tirol: Zwischen Bergen, Rosen & Eifersucht. (noen.at [abgerufen am 2. Juli 2018]).
  10. Rosen in Tirol. Theaterverein Wiener Metropol, abgerufen am 1. Februar 2020.
  11. Schloss Weitra Festival 2015 - Eine verrückte Brautschau. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  12. Webtrend Networx - www.webtrend.at: MichaelErnst.at. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  13. Verein SR-Archiv österreichischer Popularmusik: SRA - Tonträger-Details: Perlen. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  14. Ludwig Hirsch - In Ewigkeit Damen. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  15. Christian Kolonovits: Christian Kolonovits - homebase recording studio - sheet music - homebase records. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  16. Ludwig Hirsch - Live - Gottlieb. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  17. Ludwig Hirsch - Ludwig Hirsch Liest Weihnachtsgeschichten. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  18. Ludwig Hirsch - Liest Geschichten Von Till Eulenspiegel. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  19. Verein SR-Archiv österreichischer Popularmusik: SRA - Tonträger-Details: Ludwig Hirsch liest Ludwig Hirsch. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  20. Ludwig Hirsch - Zum Letzten Mal Live. Abgerufen am 18. Juli 2018.
  21. Grenzenlos Mensch CD von Stefan Jürgens bei Weltbild.at bestellen. Abgerufen am 18. Juli 2018 (österreichisches Deutsch).
  22. Regionalmedien Austria: Stefan Jürgens: TV-Star ist verliebt in den Alsergrund. In: meinbezirk.at. (meinbezirk.at [abgerufen am 18. Juli 2018]).
  23. Wiener Zeitung Online: Serienstart „Dolce Vita & Co.“ In: Medien – Wiener Zeitung Online. (wienerzeitung.at [abgerufen am 2. Juli 2018]).
  24. Suchergebnisse, Suchergebnisse, Arthur Lauber: Hör zu, Bakabu - Album 1: Kinderlieder zur sprachlichen Frühförderung. 1. Auflage. Verein Musik und Sprache, 2016, ISBN 978-3-9504198-0-1.
  25. Suchergebnisse, Suchergebnisse, Arthur Lauber: Hör zu, Bakabu - Album 2: Kinderlieder zur sprachlichen Frühförderung. 1. Auflage. Verein Musik und Sprache, 2016, ISBN 978-3-9504198-1-8.
  26. Cecile M. Lederer: Bakabu und der Goldene Notenschlüssel. 1. Auflage. Ferdinand Auhser Verlag, 2017, ISBN 978-3-9504391-0-6.
  27. Manfred Schweng, Ferdinand Auhser, Arthur Lauber: Hör zu, Bakabu - Album 3 (inkl. 2 Audio-CDs): Kinderlieder zur sprachlichen Frühförderung. 1. Auflage. Vermes-Verlag, 2018, ISBN 978-3-9504391-2-0.