unbekannter Gast
vom 07.06.2017, aktuelle Version,

Markus Bezucha

Markus Bezucha

Markus Bezucha

Spielerinformationen
Geburtstag 4. Juni 1992
Geburtsort Wien, Österreich
Staatsbürgerschaft Österreicher österreichisch
Körpergröße 1,86 m
Spielposition Rechtsaußen
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Handballclub Fivers Margareten
Trikotnummer 25
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
2002– Osterreich Handballclub Fivers Margareten
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2012– Osterreich Handballclub Fivers Margareten

Stand: 19. Oktober 2014

Markus Bezucha (* 4. Juni 1992 in Wien) ist ein österreichischer Handballspieler.[1]

Karriere

Der gebürtige Wiener ist mit Saisonstart 2012/13 in den Kader der Kampfmannschaft des Handballclubs Fivers Margareten aufgerückt. Er war für die Margaretner bis 2013 auch in diversen Jugendmannschaften aktiv. [2] 2015 sicherte sich Bezucha seinen zweiten Cup-Titel mit dem Handballclub Fivers Margareten, im Finale wurde Bregenz Handball bezwungen.[3] 2016 konnte der Cup im Finale gegen den UHK Krems verteidigt werden, weiters feierte er mit der ersten Mannschaft die österreichische Meisterschaft.

Saisonbilanzen

HLA-Bilanz

Saison Verein Spielklasse Tore 7-Meter Feldtore
2012/13 Handballclub Fivers Margareten HLA 13 0/0 13
2013/14 Handballclub Fivers Margareten HLA 36 0/0 36
2014/15 Handballclub Fivers Margareten HLA 17 0/0 17
2015/16 Handballclub Fivers Margareten HLA 0 0/0 0
2016/17 Handballclub Fivers Margareten HLA 3 0/0 3
2009–2017 gesamt HLA 69 0/0 69

HBA

Saison Verein Spielklasse Tore 7-Meter Feldtore
2015/16 Handballclub Fivers Margareten HBA 28 0/0 28
2015–2016 gesamt HBA 28 0/0 28

Erfolge

  Commons: Markus Bezucha  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Spielerprofil auf der Seite des Handballclubs Fivers Margareten (abgerufen am 23. Oktober 2012)
  2. Markus Bezucha im Kader der U20 der Fivers (abgerufen am 23. Oktober 2012)
  3. Nach Verlängerung: Fivers werden Österreichs Cupcieger. handball-world.com, 29. März 2015, abgerufen am 29. März 2015.