unbekannter Gast
vom 01.01.2018, aktuelle Version,

Österreichische Handballmeisterschaft 2016/17

Österreichische Handballmeisterschaft 2016/17
Meister Alpla HC Hard
Champions League Bregenz Handball
Europapokal Alpla HC Hard
Mannschaften 10
Spiele 146  (davon 146 gespielt)
Zuschauer 125000   856 pro Spiel)
Torschützenkönig Tobias Schopf  (127 Tore)
Österreichische Handballmeisterschaft 2015/16
Handball Bundesliga Austria 2016/17↓

Die 56. Saison der Österreichischen Handballmeisterschaft begann im August 2016. Der amtierende Meister der Saison 2015/16 ist der Handballclub Fivers Margareten.

Handball Liga Austria

In der höchsten Spielklasse, der HLA, sind zehn Teams vertreten. Die Meisterschaft wird in mehrere Phasen gegliedert. In der Hauptrunde spielen alle Teams eine einfache Hin- und Rückrunde gegen jeden Gegner. Danach wird die Liga in zwei Gruppen geteilt.

Die ersten fünf Teams spielen in einer weiteren Hin- und Rückrunde um die Platzierung im HLA-Viertelfinale. Die letzten fünf Teams spielen um die ersten drei Plätze, welche sich ebenfalls für das Viertelfinale qualifizieren. Die Qualifizierung wird auch in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen. Die beiden schlechtplaziertesten Teams spielen eine Best-of-three-Serie gegen den Abstieg.

Österreichische Handballmeisterschaft 2016/17 (Österreich)
HC Bruck
HC Bruck
Vereine der HLA 2016/17

Grunddurchgang HLA

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Alpla HC Hard 18 13 1 4 549:465 +84 27:9
2. Handballclub Fivers Margareten (M) 18 12 0 6 530:479 +51 24:12
3. Bregenz Handball 18 11 0 7 513:472 +41 22:14
4. Moser Medical UHK Krems 18 10 2 6 523:494 +29 22:14
5. SG Handball West Wien 18 9 3 6 511:488 +23 21:15
6. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 18 9 3 6 498:471 +27 21:15
7. SC Ferlach 18 8 1 9 510:557 −47 17:19
8. HC Linz AG 18 7 0 11 498:553 −55 14:22
9. Union JURI Leoben 18 3 1 14 477:530 −53 7:29
10. HC Bruck 18 2 1 15 422:522 −100 5:31

[1]

Legende
Oberes Playoff
Unteres Playoff
(M) Meister der letzten Saison

Torschützenliste Grunddurchgang

Platzierung Spieler Verein Spiele Tore 7-Meter Feldtore
1 Tobias Schopf Moser Medical UHK Krems 18 127 39/52 88
2 Sebastian Frimmel SG Handball West Wien 18 119 23/35 96
3 Risto Arnaudovski SC Ferlach 18 114 27/34 87
4 Luka Kikanovic HC Linz AG 18 108 1/1 107
5 Marko Tanasković Alpla HC Hard 18 104 0/0 104
5 Vlatko Mitkov Moser Medical UHK Krems 18 104 10/15 94
7 Vytautas Žiūra Handballclub Fivers Margareten 18 101 35/41 66
8 Fabian Posch Moser Medical UHK Krems 17 96 0/0 96
9 Martin Breg ECE Bulls Bruck 17 94 21/33 73
10 Dean Pomorisac SC Ferlach 17 92 0/0 92

Playoffs

Die ersten fünf Teams des Grunddurchgangs spielten in einer weiteren Hin- und Rückrunde um die Platzierung im HLA-Viertelfinale. Die letzten fünf Teams spielten um die ersten drei Plätze welche sich ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierten. Die Qualifizierung wurde auch in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt. Die beiden schlechtplaziertesten Teams spielen eine Best of three Serie gegen den Abstieg. Jede Mannschaft startete in die Playoff-Phase mit den halbierten Punkten des Grunddurchgangs, bei ungeraden Zahlen wurde aufgerundet.

Oberes Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Alpla HC Hard 8 7 1 0 254:218 +36 29:1
2. Handballclub Fivers Margareten (M) 8 5 1 2 255:236 +19 23:5
3. Bregenz Handball 8 4 0 4 222:220 +2 19:8
4. UHK Krems 8 1 1 6 214:238 −24 14:13
5. SG Handball West Wien 8 1 1 6 212:245 −33 14:13

[2]

Unteres Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Handball Tirol 8 7 1 0 225:187 +38 26:1
2. HC Linz AG 8 3 2 3 214:218 −4 15:8
3. SC Ferlach 8 2 1 5 221:236 −15 14:11
4. Union JURI Leoben 8 4 1 3 214:202 +12 13:7
5. HC Bruck 8 1 1 6 177:208 −31 6:13

[3]

Legende
Viertel Finale
Abstiegs-Spiele

Finalserie

Finalserie-Baum

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  OPL1 Alpla HC Hard 2  
UPL3 SC Ferlach 0  
  OPL1 Alpla HC Hard 2  
  OPL5 SG Handball West Wien 1  
OPL4 UHK Krems 1
OPL5 SG Handball West Wien 2  
  OPL1 Alpla HC Hard 2
  OPL2 Fivers Margareten 0
OPL2 Fivers Margareten 2  
UPL2 HC Linz AG 0  
OPL2 Fivers Margareten 2
  UPL1 Handball Tirol 0  
OPL3 Bregenz Handball 0
  UPL1 Handball Tirol 2  

[4]

HLA Viertelfinale

Für das Viertelfinale sind alle Teilnehmer des oberen- und die ersten Drei des unteren Playoffs qualifiziert. Wobei aus einer Tabellen von oberen und unteren Playoff der Erste gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebenten, der Dritte gegen den Sechsten und der Vierte gegen den Fünftplatzierten spielt. Gespielt wird alles in Best of three Serien, die Sieger des Viertelfinales ziehen in das Halbfinale ein.

Alpla HC Hard (OPL1) – SC Ferlach (UPL3)
20. April Alpla HC Hard

6 Raschle

30 : 20[5]

( 17 : 11 )

SC Ferlach

8 Arnaudovski

23. April SC Ferlach

7 Pomorisac

15 : 36[6]

( 8 : 16 )

Alpla HC Hard

6 Zeiner

Endstand in der Serie: 2:0
Handballclub Fivers Margareten (OPL2) – HC Linz AG (UPL2)
20. April Handballclub Fivers Margareten

5 Žiūra

30 : 29[7]

( 15 : 17 )

HC Linz AG

7 Kainmüller

23. April HC Linz AG

6 Hoflehner

25 : 28[8]

( 13 : 13 )

Handballclub Fivers Margareten

6 Martinović, Seidl

Stand in der Serie: 2:0
UHK Krems (OPL4) – SG Handball West Wien (OPL5)
20. April UHK Krems

8 Schopf, Visy

35 : 27[9]

( 16 : 12 )

SG Handball West Wien

7 Jochmann

23. April SG Handball West Wien

9 Frimmel

32 : 31[10]

( 14, 25, 28 : 12, 25, 28 )

UHK Krems

10 Schopf

28. April UHK Krems

7 Schopf

22 : 26[11]

( 14 : 10 )

SG Handball West Wien

10 Jochmann

Stand in der Serie: 1:2
Bregenz Handball (OPL3) – Handball Tirol (UPL1)
19. April Bregenz Handball

6 Hedin

24 : 27[12]

( 12 : 16 )

Handball Tirol

6 Steiger

23. April Handball Tirol

7 Prakapenja

28 : 23[13]

( 15 : 11 )

Bregenz Handball

5 Hedin, Ešegović

Endstand in der Serie: 0:2

HLA Halbfinale

Für das Halbfinale sind die Sieger des Viertelfinales qualifiziert. Die Sieger des Halbfinales ziehen in das Finale der Handball Liga Austria ein.

Handballclub Fivers Margareten (OPL2) – Handball Tirol (UPL1)
10. Mai Handballclub Fivers Margareten

11 Žiūra

35 : 32[14]

( 15, 27 : 12, 27 )

Handball Tirol

7 Prakapenja

13. Mai Handball Tirol

5 Helt Jepsen

24 : 25[15]

( 15 : 12 )

Handballclub Fivers Margareten

9 Martinović I.

Endstand in der Serie: 2:0
Alpla HC Hard (OPL1) – SG Handball West Wien (OPL5)
11. Mai Alpla HC Hard

5 Schmid, Zeiner

30 : 20[16]

( 15 : 13 )

SG Handball West Wien

6 Feuchtmann Perez

14. Mai SG Handball West Wien

7 Frimmel

30 : 29[17]

( 14 : 14 )

Alpla HC Hard

8 Zeiner

20. Mai Alpla HC Hard

7 Schmid

30 : 25[18]

( 14 : 12 )

SG Handball West Wien

6 Frimmel, Hajdu

Endstand in der Serie: 2:1

HLA Finale (Best of three)

Finale: Alpla HC Hard (OPL1) – Handballclub Fivers Margareten (OPL2)
25. Mai Alpla HC Hard

5 Raschle, Schlinger

27: 26[19]

( 15 : 13 )

Handballclub Fivers Margareten

7 I. Martinović, Žiūra

28. Mai Handballclub Fivers Margareten

9 I. Martinović

30 : 32[20]

( 13 : 13 )

Alpla HC Hard

6 Tanasković

HLA Abstiegs-Spiele (Best of three)

Der Letzte und Vorletzte des unteren Playoffs spielen in drei Finalspielen den Abstieg in die Handball Bundesliga Austria aus.

Union JURI Leoben (UPL9) – HC Bruck (UPL10)
19. April Union JURI Leoben

10 Spendier

28 : 21[21]

( 13 : 14 )

HC Bruck

5 Tot

22. April HC Bruck

10 Breg

25 : 23[22]

( 10 : 8 )

Union JURI Leoben

7 Djukic

29. April Union JURI Leoben

8 Djukic

30 : 31[23]

( 11,25 : 12, 25 )

HC Bruck

8 Breg

Stand in der Serie: 1:2

HLA Endstand

Verein
1. Alpla HC Hard
2. Handballclub Fivers Margareten (M)
3. SG Handball West Wien
4. Handball Tirol
5. Bregenz Handball
6. UHK Krems
7. HC Linz AG
8. SC Ferlach
9. HC Bruck
10. Union JURI Leoben
Legende
EHF Champions League
EHF-CUP
EHF Challenge Cup
Absteiger
(M) Meister der letzten Saison

Torschützenliste Endstand

Platzierung Spieler Verein Spielklasse Spiele Tore 7-Meter Feldtore
1 Tobias Schopf UHK Krems HLA 29 188 63/83 125
2 Sebastian Frimmel SG Handball West Wien HLA 32 184 44/64 140
3 Vytautas Žiūra Handballclub Fivers Margareten HLA 32 183 68/83 115
4 Risto Arnaudovski SC Ferlach HLA 28 167 37/47 130
4 Fabian Posch UHK Krems HLA 29 167 0/0 167
6 Luka Kikanović HC Linz AG HLA 26 159 1/1 158
7 Vlatko Mitkov UHK Krems HLA 29 157 19/25 138
8 Gerald Zeiner Alpla HC Hard HLA 33 156 56/71 100
9 Dean Pomorisac SC Ferlach HLA 27 155 2/3 153
9 Ivan Martinović Handballclub Fivers Margareten HLA 29 155 5/9 150

All-Star-Team

Nach dem Ende der Saison wurden nachfolgende Spieler für ihre Leistungen ausgezeichnet und in das All-Star-Team gewählt.[24]

Linksaußen
Sebastian Frimmel
(SG Handball West Wien)
Kreisspieler
Fabian Posch
(UHK Krems)
Rechtsaußen
Michael Knauth
(Alpla HC Hard)
Rückraum links
Anton Prakapenja
(Handball Tirol)
Rückraum rechts
Marko Tanasković
(Alpla HC Hard)
Rückraum Mitte
Vytautas Žiūra
(Handballclub Fivers Margareten)
Torwart
Golub Doknić
(Alpla HC Hard)
 
Handballer des Jahres
Vytautas Žiūra
(Handballclub Fivers Margareten)

Einzelnachweise

  1. Tabelle GD der HLA. oehb-handball.liga.nu, abgerufen am 24. Februar 2017.
  2. Tabelle OPO der HLA. oehb-handball.liga.nu, abgerufen am 10. Januar 2017.
  3. Tabelle UPO der HLA. oehb-handball.liga.nu, abgerufen am 10. Januar 2017.
  4. Spielplan 1/4 Finale. oehb-handball.liga.nu, abgerufen am 9. April 2017.
  5. Spielbericht 1. VF Alpla HC Hard - SC Ferlach. oehb-handball.liga.nu, 20. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  6. Spielbericht 2. VF SC Ferlach - Alpla HC Hard. oehb-handball.liga.nu, 23. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  7. Spielbericht 1. VF Handballclub Fivers Margareten - HC Linz AG. oehb-handball.liga.nu, 20. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  8. Spielbericht 2. VF HC Linz AG - Handballclub Fivers Margareten. oehb-handball.liga.nu, 20. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  9. Spielbericht 1. VF UHK Krems - SG Handball West Wien. oehb-handball.liga.nu, 20. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  10. Spielbericht 2. VF SG Handball West Wien - UHK Krems. oehb-handball.liga.nu, 23. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  11. Spielbericht 3. VF UHK Krems - SG Handball West Wien. oehb-handball.liga.nu, 28. April 2017, abgerufen am 30. April 2017.
  12. Spielbericht 1. VF Bregenz Handball - Handball Tirol. oehb-handball.liga.nu, 19. April 2017, abgerufen am 19. April 2017.
  13. Spielbericht 2. VF Bregenz Handball - Handball Tirol. oehb-handball.liga.nu, 19. April 2017, abgerufen am 19. April 2017.
  14. Spielbericht 1. HF Handballclub Fivers Margareten - Handball Tirol. oehb-handball.liga.nu, 10. Mai 2017, abgerufen am 11. Mai 2017.
  15. Spielbericht 2. HF Handballclub Fivers Margareten - Handball Tirol. oehb-handball.liga.nu, 13. Mai 2017, abgerufen am 13. Mai 2017.
  16. Spielbericht 1. HF Alpla HC Hard - SG Handball West Wien. oehb-handball.liga.nu, 12. Mai 2017, abgerufen am 12. Mai 2017.
  17. Spielbericht 2. HF Alpla HC Hard - SG Handball West Wien. oehb-handball.liga.nu, 14. Mai 2017, abgerufen am 15. Mai 2017.
  18. Spielbericht 3. HF Alpla HC Hard - SG Handball West Wien. oehb-handball.liga.nu, 21. Mai 2017, abgerufen am 22. Mai 2017.
  19. Spielbericht 1. F Alpla HC Hard - Handballclub Fivers Margareten. oehb-handball.liga.nu, 25. Mai 2017, abgerufen am 26. Mai 2017.
  20. Spielbericht 2. F Handballclub Fivers Margareten - Alpla HC Hard. oehb-handball.liga.nu, 28. Mai 2017, abgerufen am 8. Juni 2017.
  21. Spielbericht 1. AS Union JURI Leoben - HC Bruck. oehb-handball.liga.nu, 19. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  22. Spielbericht 2. AS HC Bruck - Union JURI Leoben. oehb-handball.liga.nu, 22. April 2017, abgerufen am 23. April 2017.
  23. Spielbericht 3. AS Union JURI Leoben - HC Bruck. oehb-handball.liga.nu, 29. April 2017, abgerufen am 30. April 2017.
  24. Ziura und Kovacs "Handballer des Jahres". oehb.sportlive.at, 30. Mai 2017, abgerufen am 8. Juni 2017.