Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.07.2019, aktuelle Version,

Marlene Zeidler-Beck

Marlene Zeidler-Beck (2018)

Marlene Zeidler-Beck (* 24. Dezember 1987 in Wien[1] als Marlene Beck[2]) ist eine österreichische Politikerin der Österreichischen Volkspartei (ÖVP). Seit März 2018 ist sie vom Landtag von Niederösterreich entsandtes Mitglied des Bundesrates.

Leben

Marlene Zeidler-Beck besuchte nach der Volksschule St. Raphael in Maria Enzersdorf das Gymnasium Kollegium Kalksburg, wo sie 2006 maturierte. Danach studierte sie an der Universität Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, das Studium schloss sie 2013 als Magistra ab. An der FHWien besuchte sie anschließend den Lehrgang International Management & Communications, den sie 2015 als Master of Business Administration abschloss.

Von 2010 bis 2017 war sie Pressekoordinatorin am Landesklinikum Baden-Mödling, seitdem ist sie als Kampagnenmanagerin tätig.[1][3]

Politik

Seit 2013 fungiert sie als Bezirksobfrau der Jungen ÖVP (JVP) im Bezirk Mödling. Von 2013 bis 2016 war sie Landesobmann-Stellvertreterin der Jungen ÖVP in Niederösterreich und von 2015 bis 2018 Bundesfinanzreferentin der Jungen ÖVP. Seit dem Jahr 2015 ist sie auch geschäftsführende Gemeinderätin in Maria Enzersdorf, wo bereits ihr Vater Christian Beck von 2000 bis 2006 Bürgermeister war.[4]

Nach der Landtagswahl in Niederösterreich 2018 ist sie seit 22. März 2018 vom Landtag von Niederösterreich entsandtes Mitglied des Bundesrates, wo sie dem Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten, dem Gesundheitsausschuss, dem Ausschuss für Sportangelegenheiten, dem EU-Ausschuss, dem Ausschuss für Familie und Jugend und dem Ausschuss für Innovation, Technologie und Zukunft angehört und dem Gleichbehandlungsausschuss, dem Kinderrechteausschuss und dem Unvereinbarkeitsausschuss angehörte.[1]

2019 wurde sie zur Obfrau des Wirtschaftsbundes Maria Enzersdorf gewählt.[5]

  Commons: Marlene Zeidler-Beck  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Marlene Zeidler-Beck auf den Webseiten des österreichischen Parlaments
  2. Marlene Beck, Diplomarbeit Universität Wien 2013. Abgerufen am 6. April 2018.
  3. meineabgeordneten.at: Marlene Zeidler-Beck. Abgerufen am 5. April 2018.
  4. NÖN: Maria Enzersdorf: Marlene Zeidler-Beck ist jüngste Bundesrätin. Artikel vom 14. März 2018, abgerufen am 6. April 2018.
  5. Wirtschaftsbund Maria Enzersdorf stellt sich neu auf. 8. Juli 2019, abgerufen am 8. Juli 2019.