Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.02.2020, aktuelle Version,

Matic Podlipnik

Slowenien    Matic Podlipnik
Geburtsdatum 9. August 1992
Geburtsort Jesenice, Slowenien
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Karrierestationen
2007–2009 HD mladi Jesenice
2009–2012 EC Red Bull Salzburg
2012–2014 HC Dukla Jihlava
2014–2015 HDD Olimpija Ljubljana
2015 HC Bozen
2016 SK Horácká Slavia Třebíč
2016–2017 Lyon Hockey Club
2017–2019 HC Energie Karlovy Vary
2019–2020 HC Slovan Bratislava
seit 2020 EV Landshut

Matic Podlipnik (* 9. August 1992 in Jesenice) ist ein slowenischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2020 beim EV Landshut in der DEL2 unter Vertrag steht. Neben seiner Eishockeykarriere spielt er auch Inlinehockey.

Karriere

Matic Podlipnik begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des HD mladi Jesenice, für den er in der slowenischen U20-Liga spielte. 2009 wechselte er zum EC Red Bull Salzburg, mit dem er 2010 die österreichische U20-Meisterschaft erringen konnte. Anschließend wurde er in die zweite Herrenmannschaft der Roten Bullen aufgenommen, die in der Nationalliga, der zweithöchsten Spielklasse Österreichs, spielte. Nach insgesamt drei Jahren in Österreich zog es ihn nach Tschechien, wo er bis November 2014 beim HC Dukla Jihlava in der 1. Liga, der zweithöchsten Spielklasse des Landes, unter Vertrag stand. Zwischenzeitlich wurde er auch an den HC Pelhrimov aus der 2. Liga ausgeliehen. Nachdem er im Herbst 2015 18 Spiele für den HC Bozen in der Österreichischen Eishockeyliga absolvierte, spielte er seit Januar 2016 für den SK Horácká Slavia Třebíč in der zweitklassigen tschechischen 1. Liga, wo er die Spielzeit beendete. Nach einem Jahr beim Lyon Hockey Club in der Ligue Magnus steht er seit 2017 wieder in der tschechischen 1. Liga und diesmal beim HC Karlovy Vary unter Vertrag. 2018 schaffte er mit dem Klub aus Karlsbad den Wiederaufstieg in die Extraliga, konnte die Leistungen des Vorjahres jedoch nicht erneut zeigen und verließ den Verein nach der Saison 2018/19. Im August 2019 erhielt er einen Vertrag beim HC Slovan Bratislava aus der slowakischen Extraliga, für den er verletzungsbedingt bis Februar 2020 nur 26 Spiele absolvierte. Daher entschloss er sich zu einem Wechsel und wurde vom EV Landshut aus der DEL2 verpflichtet.[1]

International

Für Slowenien nahm Podlipnik im Juniorenbereich an der Division II der U18-Weltmeisterschaften U18-Weltmeisterschaft 2009 und 2010 sowie den U20-Weltmeisterschaften der Division I 2011 und 2012 teil.

Im Seniorenbereich stand der Abwehrspieler erstmals bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi, als die Slowenen einen überraschenden siebten Rang erreichten, auf dem Eis. Im selben Jahr wurde er auch in der Division I der Weltmeisterschaft 2014 eingesetzt und stieg mit seiner Mannschaft in die Top-Division auf. Dort spielte er dann bei der Weltmeisterschaft 2017. Zudem nahm er auch an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang und an der Weltmeisterschaft der Division I 2018, als er die beste Plus/Minus-Bilanz des Turniers erreichte, teil.

Inlinehockey

Neben seiner Eishockeykarriere spielt Podlipnik auch Inlinehockey. Bei der IIHF Inlinehockey-Weltmeisterschaft 2013 stand er im Kader der slowenischen Nationalmannschaft, mit der er als Tabellenletzter der Top-Division in die Division I absteigen musste.

Erfolge und Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Slowenischer Nationalspieler kommt: Matic Podlipnik verteidigt für den EV Landshut. In: wochenblatt.de. 6. Februar 2020, abgerufen am 7. Februar 2020.