Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.04.2018, aktuelle Version,

Max Matissek

Max Matissek (* 9. Oktober 1987 in Wien) ist ein österreichischer Freestyle-Windsurfer[1].

Biographie

Matissek ist am Neusiedlersee aufgewachsen und wohnt abwechselnd im Neusiedler Bezirk, Wien und Hamburg. Er fährt als einer der wenigen aus einem Binnenland stammenden Windsurfer bei der PWA Worldtour mit und ist der einzige Österreicher der an allen Stationen der Worldtour 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 in der Disziplin Freestyle teilgenommen hat. Stand 2017 war er bereits mehrfacher österreichischer Meister in den Disziplinen Freestyle und Tow-In. Seine beste internationale Platzierung bei einem Bewerb war der 4. Platz beim PWA Indoor Freestyle World Cup in Warschau 2014. 2013 war er Teil einer Werbekampagne der Generali Gruppe Österreich[2]. Neben dem Windsurfen beschäftigt er sich mit der Malerei[3] und setzt Filmprojekte um. Sein wahrscheinlich bekanntestes Projekt True Wind wurde in Zusammenarbeit mit Wien Kanal (MA30) und dem Wohnpark Alterlaa realisiert. Ein Teil des Filmprojektes mit dem Namen Under the Streets of Vienna wurde in einem unterirdischen Regenwasserspeicher der Stadt Wien gedreht. Beim zweiten Teil, On Top of Vienna, war der Drehort ein Dachpool auf einem Wohnblock des genannten Wohnparkes Alterlaa.

Erfolge

  • 1. Platz Austrian Freestyle Tour 2011 [4]
  • 1. Platz TOW-IN Freestyle – iON Air Pro Surf ÖM 2012 Podersdorf [5]
  • 1. Platz TOW-IN Freestyle – Fiat Professional Surf ÖM 2011
  • 6. Platz Sigri 3Style Area Cup (EFPT/Lesbos 2012) [6]
  • 6. Platz Chiemsee European Tour Championship (EFPT/Podersdorf 2012)[7]
  • 3. Platz EFPT Tow In Dam7 World Cup Brouwersdam[8]
  • 5. Platz EFPT TOW-IN Overall 2014[9]
  • 4. Platz PWA Indoor World Championships Freestyle 2014 in Warschau (Nationalstadion)[10]
  • Österreichischer Meister Freestyle 2014
  • 6. Platz Chiemsee TOW IN Championships Surf World Cup Podersdorf 2015[11]
  • 1. Platz Austrian Championships Podersdorf 2016
  • 5. Platz EFPT  TOW IN Championshipships Surf World Cup Neusiedl am See 2017[12]
  • 10. Platz EFPT Freestyle Tarifa[13]

Einzelnachweise

  1. So bereitete sich Max Matissek auf Podersdorf vor – Freestyle-Surfer – Video – krone.at. 10. April 2012, abgerufen am 22. Oktober 2012
  2. https://www.youtube.com/watch?v=qX-xuoNrO-E
  3. http://www.windsurfers.de/people/max-matissek-zwischen-kreativitaet-und-wahnsinn_a-3621.html
  4. http://www.windsurfnews.de/news_read.php?id=1677 (Memento vom 19. Oktober 2011 im Internet Archive)
  5. http://shelf3d.com/iyuYuXdx8X0#iON%20Air%20Pro%20Surf%20%C3%96M%202012%20by%20Stylehunters%20/%203min
  6. Matissek auf Lesbos – NÖN – Niederösterreichische Nachrichten 22. August 2012, abgerufen am 22. Oktober 2012
  7. Results – Chiemsee European Tow In Championship (2012) – efpt
  8. 2013 EFPT Tow-In Overall | EFPT. Abgerufen am 8. September 2017 (britisches Englisch).
  9. EFPT TOW-IN Overall 2014
  10. PWA Indoor World Championships Freestyle 2014 in Warschau (Nationalstadion)
  11. Chiemsee European Tow-In Championship | EFPT. Abgerufen am 8. September 2017 (britisches Englisch).
  12. Chiemsee Tow-In Championship 2017 | EFPT. Abgerufen am 8. September 2017 (britisches Englisch).
  13. Toro Andaluz | EFPT. Abgerufen am 8. September 2017 (britisches Englisch).