unbekannter Gast
vom 28.03.2016, aktuelle Version,

Michaela Eßl

Michaela Eßl (* 27. Oktober 1988 in Abtenau) ist eine österreichische Skibergsteigerin.

Werdegang

Seit der Aufstellung durch die ASKIMO 2008 gehört die Salzburgerin dem Österreichischen Nationalkader im Wettkampf-Skibergsteigen an. Auch ihr Vater Toni Eßl ist als Skibergsteiger aktiv. Sie wird trainiert von Alexander Lugger.

2009 wurde sie Staatsmeisterin im Single Race und 2010 holte sie in Andorra den ersten Weltmeister-Titel im Skibergsteigen für Österreich.

Sportliche Erfolge

  • 2014:
    • 1. Platz Mountain Attack
  • 2012:
    • 1. Platz Diabolo Race
    • 5. Platz Trofeo dell‘Etna – Individual Race [1]
    • 6. Platz Trofeo dell‘Etna – Vertical Race [2]
    • 1. Platz Mountain Attack[3]
  • 2010:
    • 1. Platz Weltmeisterschaft Skibergsteigen – Espoir [4][5]
    • 3. Platz Weltmeisterschaft Skibergsteigen – Vertical Race (Espoir)
    • 3. Platz Weltmeisterschaft Skibergsteigen – in der Staffel mit Lydia Prugger und Veronika Swidrak [6]
    • 1. Platz Mountain Attack
  • 2009:
    • 2. Platz, Europameisterschaft Skibergsteigen – Vertical Race (Espoir)
    • 9. Platz Weltcup, Civetta Ski Raid – Vertical Race
    • 1. Platz World Cup Dachstein Xtreme
    • 1. Platz Knappen-Königs-Trophy – Österreichische Staatsmeisterin Single Race
  • 2008:
    • 1. Platz Preberlauf
    • 1. Platz Dachstein-Xtreme
    • 2. Platz Weltcup, Monte di Brenta – Single Race

Einzelnachweise

  1. Weltcup im Wettkampf-Skibergsteigen: Fasser und Essl mit Spitzenleistungen bei der Trofeo dell‘Etna im Individual Race
  2. Kilian Jornet gewinnt im Verticalbewerb der Trofeo dell‘Etna – Österreicherin Michaela Essl wird 6.!
  3. 2012 Mountain Attack - results
  4. 21-jährige Michaela Essl holt Goldmedaille für Österreich bei der WM der Skibergsteiger in Andorra
  5. 5. ISMF World Championships - individual race (AD), skimountaineering.org
  6. 5. ISMF World Championships - relays women and youth (AD), www.skimountaineering.org