Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.06.2018, aktuelle Version,

Mike Angelidis

Kanada    Mike Angelidis
Geburtsdatum 27. Juni 1985
Geburtsort Woodbridge, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 97 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Karrierestationen
2002–2006 Owen Sound Attack
2006–2010 Albany River Rats
2010–2012 Norfolk Admirals
2012–2016 Syracuse Crunch
2016–2017 Stockton Heat
2017–2018 HC Bozen

Michael Angelidis (* 27. Juni 1985 in Woodbridge, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim HC Bozen aus der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag stand und für diese auf der Position des linken Flügelstürmers spielte.

Karriere

Angelidis verbrachte seine Juniorenzeit von 2002 bis 2006 bei den Owen Sound Attack in der Ontario Hockey League. Binnen der vier Jahre absolvierte der Stürmer 270 Partien für die Attack und kam dabei auf 158 Scorerpunkte. Für sein soziales oder gesellschaftliches Engagement wurde er am Ende der Saison 2005/06 mit dem Dan Snyder Memorial Trophy ausgezeichnet. Als Preisträger der OHL qualifizierte er sich damit auch für die Auszeichnung zum CHL Humanitarian of the Year der gesamten Canadian Hockey League. Dort setzte er sich gegen die Sieger der Western Hockey League und Ligue de hockey junior majeur du Québec durch.

Ungedraftet wechselte der Kanadier zur Saison 2006/07 in den Profibereich, wo er im Juli 2006 einen Vertrag bei den Carolina Hurricanes aus der National Hockey League unterschrieb. Dort wurde er zunächst in der ECHL bei den Florida Everblades eingesetzt, spielte aber alsbald im Farmteam Albany River Rats in der American Hockey League. Diesem gehörte er bis zum Ende der Spielzeit 2009/10 ausschließlich an. Als Free Agent wechselte Angelidis im Sommer 2010 in das Franchise der Tampa Bay Lightning. Dort war er in den folgenden Jahren fester Stammspieler der Farmteams – zwischen 2010 und 2012 den Norfolk Admirals und zwischen 2012 und 2016 den Syracuse Crunch – in der AHL. Mit den Admirals gewann er 2012 den Calder Cup. In den insgesamt sechs Jahren in der Organisation Tampas kam er ab der Spielzeit 2011/12 immer wieder zu NHL-Einsätzen für die Lightning.

Im August 2016 wechselte der Angreifer schließlich zu den Stockton Heat in der AHL, nachdem er über den Sommer keine Anstellung bei einem NHL-Franchise gefunden hatte. Nach Erfüllung des Jahresvertrags wechselte Angelidis im Sommer 2017 zum italienischen Klub HC Bozen. Nach einer Spielzeit im Trikot der Südtiroler und dem Gewinn der EBEL beendete der Kanadier seine aktive Karriere.[1]

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 Owen Sound Attack OHL 65 7 10 17 81 4 1 1 2 0
2003/04 Owen Sound Attack OHL 66 9 9 18 118 7 4 1 5 4
2004/05 Owen Sound Attack OHL 41 9 10 19 126 8 3 2 5 10
2005/06 Owen Sound Attack OHL 68 53 25 78 167 11 5 9 14 38
2006/07 Florida Everblades ECHL 24 10 8 18 54
2006/07 Albany River Rats AHL 27 4 5 9 44 4 0 0 0 10
2007/08 Albany River Rats AHL 74 11 16 27 151 7 0 2 2 6
2008/09 Albany River Rats AHL 67 15 10 25 142
2009/10 Albany River Rats AHL 67 12 12 24 119 8 2 4 6 12
2010/11 Norfolk Admirals AHL 80 20 18 38 169 3 0 0 0 2
2011/12 Norfolk Admirals AHL 54 14 13 27 135 18 1 5 6 35
2011/12 Tampa Bay Lightning NHL 6 1 0 1 5
2012/13 Syracuse Crunch AHL 71 11 13 24 158 18 2 4 6 49
2012/13 Tampa Bay Lightning NHL 1 0 0 0 0
2013/14 Syracuse Crunch AHL 75 12 21 33 161
2014/15 Syracuse Crunch AHL 64 20 18 38 138 3 0 1 1 6
2014/15 Tampa Bay Lightning NHL 3 0 0 0 12
2015/16 Syracuse Crunch AHL 53 7 8 15 75
2015/16 Tampa Bay Lightning NHL 4 1 0 1 5
2016/17 Stockton Heat AHL 49 7 13 20 97 5 1 2 3 2
2017/18 HC Bozen EBEL 54 15 13 28 73 18 4 6 10 24
OHL gesamt 240 78 54 132 492 30 13 13 26 52
ECHL gesamt 24 10 8 18 54
AHL gesamt 681 133 147 280 1389 64 6 18 24 122
NHL gesamt 14 2 0 2 22

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise

  1. Mike Angelidis hat genug vom Eishockey. In: sportnews.bz. 27. Juni 2018, abgerufen am 29. Juni 2018.