Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.10.2018, aktuelle Version,

Monika Maierhofer

Monika Maierhofer
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 10. Jänner 1967 (52 Jahre)
Geburtsort Trofaiach, Österreich
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1995
Medaillenspiegel
Junioren-WM 1 × 0 × 0 ×
 Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Sugarloaf 1984 Slalom
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 13. (1988/89)
 Riesenslalomweltcup 20. (1990/91)
 Slalomweltcup 2. (1988/89)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 1 8 3
 

Monika Maierhofer (* 10. Jänner 1967 in Trofaiach) ist eine ehemalige österreichische Skirennläuferin.

Sie gehörte knapp ein Jahrzehnt, von 1987 bis 1995, zu den weltbesten Skirennläuferinnen im Slalom. Sie erzielte im Weltcup zwölf Podestplätze und am 2. Februar 1992 in Grindelwald den einzigen Weltcupsieg. Ihren ersten zweiten Platz belegte sie am 15. Februar 1987 beim Slalom in Flühli hinter Corinne Schmidhauser, wobei sie um eine Hundertstelsekunde den Sieg verpasste.

Bei der Ski-Weltmeisterschaft 1989 in Vail belegte sie im Slalom den sechsten Platz. Zwei Jahre vorher in Crans Montana war sie in derselben Disziplin nach dem ersten Lauf auf Rang 2 (hinter ihrer Klubkollegin Roswitha Steiner) gelegen, schied dann aber aus.
Hinsichtlich der Olympischen Winterspiele war sie für 1988 nicht nominiert worden; 1992 startete sie zwar im Slalom, doch sie kam nicht ins Klassement.
Ihren Rücktritt gab sie 1995 bekannt.