unbekannter Gast
vom 03.11.2014, aktuelle Version,

Oberjäger-Kapelle

Die Oberjäger-Kapelle im August 2014

Die Oberjäger-Kapelle, auch Oberjäger-Bildstock oder Oberjägerkreuz genannt, befindet sich in der Stadt Bärnbach im Bezirk Voitsberg in der Weststeiermark (Österreich). Die Ursprünge des Bildstocks gehen bis auf das Ende des 19. Jahrhunderts zurück. Der Bildstock steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte

Der ursprüngliche Bildstock wurde am 10. September 1890 geweiht. Aufgrund des Neubaues einer Straßenkreuzung musste der Bildstock Anfang der 1970er abgebrochen werden. Die Statue wurde nach Salla gebracht. 1994 wurde sie im Auftrag des Bundesdenkmalamtes restauriert und danach in einen Bildstock integriert, den 1994/95 Familie Bregar vor ihrem Einfamilienhaus am Oberjägerplatz anstelle des ursprünglichen Bildstocks neu errichten ließ.[2] Dieser wurde am 16. Mai 1996 geweiht. Die Oberjäger-Kapelle dient heute als Station bei der Fleischweihe und als Andachtsstation beim Emmausgang am Ostersonntag.[2]

Beschreibung

Im 1994/95 errichteten Bildstock steht eine überlebensgroße, barocke Christusstatue aus Sandstein.[2] Die malerische Gestaltung stammt von Franz Weiss und zeigt die Geschehnisse am Ölberg.[3]

Literatur

  • Gottfried Allmer: Voitsberg - Porträt einer Stadt und ihrer Umgebung-Kirchengeschichte. Hrsg.: Römisch-Katholisches Stadtpfarramt Voitsberg. Band 3. Voitsberg 2012, S. 155156.
  Commons: Oberjäger-Kapelle, Bärnbach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Steiermark – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 28. Juni 2013 (PDF).
  2. 1 2 3 Gottfried Allmer: Voitsberg - Porträt einer Stadt und ihrer Umgebung-Kirchengeschichte. Hrsg.: Römisch-Katholisches Stadtpfarramt Voitsberg. Band 3. Voitsberg 2012, S. 155156.
  3. Ernst Lasnik: Voitsberg - Porträt einer Stadt und ihrer Umgebung. Band 1. Stadtgemeinde Voitsberg, Voitsberg 2012, S. 220.