unbekannter Gast
vom 05.04.2017, aktuelle Version,

Ordnungszahl

Die Ordnungszahl, auch Kernladungszahl, Atomnummer oder Protonenzahl, gibt die Stellung eines chemischen Elements im Periodensystem der Elemente an. Sie ist gleich der Anzahl der Protonen, die sich im Atomkern jedes Atoms dieses Elements befinden.

Als Formelzeichen für die Ordnungszahl wird meist Z verwendet.[1] Im elektrisch neutralen Atom ist die Ordnungszahl auch gleich der Anzahl der Elektronen.[1]

Kennzahl der Elemente

Die Ordnungszahl ist gleichwertig mit dem Namen des chemischen Elements, d. h., alle Atome mit gleicher Ordnungszahl gehören zum selben Element. Die Ordnungszahl bestimmt die Einordnung des jeweiligen Elements in das Periodensystem und wird gewöhnlich links unten neben dem Elementsymbol angegeben.

So weist z. B. das Kohlenstoffatom sechs Protonen auf:

Zusammenhang mit Neutronen- und Massenzahl

Die Neutronenzahl eines Atomkerns lässt sich mit Kenntnis der Anzahl der Protonen und der Massenzahl berechnen.[1]

oder aufgelöst nach der Massenzahl

Höchste Ordnungszahl

Die bisher höchste nachgewiesene Ordnungszahl hat Oganesson mit 118 (Stand: April 2017).

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Erwin Riedel: Allgemeine und Anorganische Chemie. 4. Auflage, Walter de Gruyter, Berlin 1988; S. 5. ISBN 3-11-011443-7.
  Wiktionary: Ordnungszahl  – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen