unbekannter Gast
vom 11.10.2017, aktuelle Version,

Pfarrkirche Ebenthal in Kärnten

Kath. Pfarrkirche Maria Hilf und Peter und Paul in Ebenthal

Die römisch-katholische Pfarrkirche Ebenthal in Kärnten steht auf einem freien Platz in der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten im Bezirk Klagenfurt-Land in Kärnten. Die Pfarrkirche Maria Hilf und Peter und Paul gehört zum Dekanat Klagenfurt-Stadt in der Diözese Gurk-Klagenfurt. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

An der Stelle der heutigen Kirche wurde von 1265 bis 1267 die Vorgängerkirche St. Peter zu Schrelz erbaut. Der Ort Schrelz wurde 1567 auf Ebenthal umbenannt. Die heutige Kirche wurde vor 1767 unter Probst Anton Buecher errichtet und 1770 geweiht. Die Filialkirche von Gurnitz wurde 1905 zur selbständigen Pfarrkirche erhoben.

Architektur

Der einheitliche spätbarocke Kirchenbau hat zwei schlanke Westtürme mit Zwiebelhelmen. Die Gewölbemalerei schuf Gregor Lederwasch (1766).

Ausstattung

Inneres der Pfarrkirche

Der mächtige spätbarocke Hochaltar mit einer aufgelockerten Säulenarchitektur zeigt das Gnadenbild Maria Hilf und trägt die Figuren Peter und Paul in einer Fassung von Anton Jaggl (1762) über den Opfergangportalen.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Kärnten 2001. Ebenthal, Pfarrkirche Maria Hilf und St. Peter und Paul, S. 91.
  Commons: Pfarrkirche Maria Hilf, Ebenthal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien