Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.06.2018, aktuelle Version,

Pfarrkirche Laussa

Pfarrkirche Laussa

Die römisch-katholische Pfarrkirche Laussa steht im Ortszentrum der Gemeinde Laussa im Bezirk Steyr-Land in Oberösterreich. Sie ist dem Fest Mariä Himmelfahrt geweiht und bildet mit den Pfarren Losenstein, Reichraming und Ternberg den Seelsorgeverband Ternberg im Dekanat Weyer. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte

Die Pfarre Laussa wurde 1300 erstmals urkundlich erwähnt. Die heutige Kirche wurde in den Jahren 1839 bis 1843 erbaut und 1869 erweitert.

Kirchenbau

Die Kirche besteht aus einem einschiffigen und vierjochigen Langhaus mit einem Stichkappengewölbe. Der Chor ist zweijochig und halbkreisförmig geschlossen, ebenfalls mit Stichkappengewölbe. Im südlichen Chorwinkel steht der Kirchturm mit Turmhaube.

Ausstattung

Die Einrichtung wurde in barockem Stil gefertigt. Im Langhaus hängt ein barockes Holzkruzifix aus dem dritten Viertel des 18. Jahrhunderts.

Literatur

  • Erwin Hainisch; Kurt Woisetschläger; u. a.: Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs: Oberösterreich, Laussa. 5. Auflage. Verlag Anton Schroll & Co, Wien 1971, S. 155.

Einzelnachweise

  1. Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 28. Juni 2013 (PDF).