unbekannter Gast
vom 11.11.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Obsteig

Kath. Pfarrkirche hl. Josef in Unterstrass in Obsteig

Die römisch-katholische Pfarrkirche Obsteig steht im Ort Unterstrass in der Gemeinde Obsteig im Bezirk Imst in Tirol. Die Pfarrkirche hl. Josef gehört zum Dekanat Silz in der Diözese Innsbruck. Die Kirche und der Friedhof stehen unter Denkmalschutz.

Geschichte

Der schlichte barocke Kirchenbau wurde urkundlich 1765 erbaut. Der Turm wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Die Kirche wurde 1891 zur Pfarrkirche erhoben. 1974/1975 war eine Renovierung.

Architektur

Das dreijochige Langhaus und der Chor mit einem Fünfachtelschluss hat Rundbogenfenster und ist außen und innen mit flachen Pilastern gegliedert. Der Turm hat rundbogige Schallfenster, geknickte Giebel und einen Spitzhelm. Die Sakristei ist zweigeschossig. Die Westfassade hat einen geschweiften Knickgiebel über einem Gesims. Über dem Rundbogenportal ist ein barockes Fresko hl. Josef um 1770. Das Kircheninnere hat ein Tonnengewölbe mit Stichkappen. Der rundbogige Triumphbogen ist eingezogen. Die Westempore ist aus Holz.

Ausstattung

Die Altäre um 1770 tragen Statuen von Martin Falbesoner.

Der Hochaltar zeigt das Hochaltarbild hl. Josef als Fürbitter, gemalt von Franz Anton Zeiller, trägt die seitlichen Statuen Joachim und Anna von Martin Falbesoner (1773) und im Auszug die Figuren Johannes Evangelist, Andreas und Gottvater. Der Tabernakel aus dem Ende des 18. Jahrhunderts hat Reliefs Abendmahl und Pfingstfest.

Der linke Seitenaltar zeigt das Bild hl. Aloysius vor Maria, trägt die seitlichen Statuen Simon und Jakobus und im Auszug eine weibliche Heilige und Elisabeth. Der rechte Seitenaltar zeigt das Bild hl. Isidor mit den Statuen Franziskus und Antonius und im Auszug Katharina und Barbara. Auf der Mensa ist ein Bild Herz Jesu um 1800.

Die Kanzel entstand um 1770. Eine Konsolstatue hl. Josef schuf Hermann Rieser (1949). Einen Figurenschrein mit der Statue Maria Immaculata schuf Josef Bachlechner der Ältere (1903). Schutzengel im vierten Viertel des 18. Jahrhunderts schuf Martin Falbesoner.

Die Orgel baute Johann Georg Gröber (1848). Es gibt eine Glocke von 1793.

Literatur

  • Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Tirol 1980. Obsteig, Pfarrkirche hl. Josef, in der Mitte des Dorfes Obsteig-Unterstraß, S. 586–587.
  Commons: Saint Joseph Church (Obsteig)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien