unbekannter Gast
vom 21.05.2018, aktuelle Version,

Pfarrkirche Schwand im Innkreis

Pfarrkirche hl. Johannes der Täufer in Schwand im Innkreis

Die Pfarrkirche Schwand im Innkreis steht im Ort Schwand im Innkreis in der Gemeinde Schwand im Innkreis in Oberösterreich. Die römisch-katholische Pfarrkirche hl. Johannes der Täufer gehört zum Dekanat Braunau in der Diözese Linz. Die Kirche und der Kirchhof stehen unter Denkmalschutz.

Geschichte

Der gotische Kirchenbau wurde um 1480 erbaut. Der Turm ist aus 1497. Die gotische Sakristei wurde barock erweitert.

Architektur

Das einschiffige dreijochige Langhaus und der eingezogene einjochige Chor mit einem Fünfachtelschluss haben Netzrippengewölbe. Die dreiachsige Westempore zeigt die Jahresangabe 1641. Der Westturm hat eine achtseitige Glockenstube und trägt einen Spitzhelm. Das gotische Südportal hat eine Vorhalle. Die gotische Sakristei mit einem Sternrippengewölbe hat eine Tür mit einem gotischen Lilienbeschlag. Die Sakristei wurde barock erweitert.

Ausstattung

Die Einrichtung ist neugotisch. Die Kirchenstühle sind von 1730.

Literatur

  • Schwand im Innkreis, Pfarrkirche hl. Johann der Täufer. S. 314. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Oberösterreich. Von Erwin Hainisch, Neubearbeitet von Kurt Woisetschläger, Vorworte zur 3. Auflage (1958) und 4. Auflage (1960) von Walter Frodl, Sechste Auflage, Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1977.