unbekannter Gast
vom 16.02.2018, aktuelle Version,

Robert Luschnik

Robert Luschnik (* 10. Jänner 1967 in Graz[1]) ist ein österreichischer Politiker. Im Dezember 2016 wurde er zum Bundesgeschäftsführer der Grünen gewählt, diese Funktion hatte er bis Ende 2017 inne. Seit Mai 2005 ist er Klubgeschäftsführer der Grünen im Parlament.[2]

Leben

Robert Luschnik wuchs in Graz auf, wo er an der Universität Rechtswissenschaften studierte. Das Studium schloss er 1994 mit einer Arbeit über Das subjektive Recht auf freien Zugang zu Umweltdaten nach dem Umweltinformationsgesetz als Magister ab.[3][4] Von 1987 bis 1992 war er mit der Gitarre als Profi-Musiker tätig.[4][1]

Seit 1994 lebt er in Wien und ist für die Grünen tätig. Bis 2001 war er Klubdirektor im Rathausklub der Wiener Grünen. Anschließend übte er diese Funktion bis 2003 erstmals im Parlament aus, nach der Nationalratswahl 2002 war er Teil des Grünen Verhandlungsteams mit der ÖVP. Nach einer Tätigkeit als Klubdirektor im Landtag von Niederösterreich ist er seit 1. Mai 2005 als Klubgeschäftsführer der Grünen im Parlament für Parlamentarisches und Finanzen zuständig, neben Doris Schmidauer, die bis Jänner 2018 die Bereiche Personalführung und Klubmanagement verantwortete.[1][4][2]

Im Rahmen der Bundespräsidentenwahl 2016 war er als Vorstandsmitglied des Vereines Gemeinsam für Van der Bellen für die rechtlichen Belange der Kampagne zuständig, unter anderem fungierte er als Zustellungsbevollmächtigter für Alexander Van der Bellen und nahm an der Verhandlung des Verfassungsgerichtshofes zur Aufhebung der Stichwahl vom 22. Mai 2016 teil.[1]

Im Dezember 2016 wurde er als Nachfolger von Stefan Wallner vom erweiterten Bundesvorstand der Grünen einstimmig zum Bundesgeschäftsführer der Partei gewählt.[5] Diese Funktion hatte er bis Ende 2017 inne.[2] Im Februar 2018 folgte ihm Angela Stoytchev als Bundesgeschäftsführerin nach.[6]

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Robert Luschnik - Verhandlungsprofi soll Grüne managen. Artikel vom 5. Dezember 2016, abgerufen am 28. Mai 2017.
  2. 1 2 3 Kurier: First Lady verlässt nach fast 20 Jahren als Chefin die Grünen. Artikel vom 23. Jänner 2018, abgerufen am 23. Jänner 2018.
  3. Das subjektive Recht auf freien Zugang zu Umweltdaten nach dem Umweltinformationsgesetz. Diplomarbeit 1994, Universität Graz.
  4. 1 2 3 derStandard.at: Robert Luschnik – Grüner Stratege, Strippenzieher, Skisieger. Artikel vom 16. Dezember 2016, abgerufen am 28. Mai 2017.
  5. Salzburger Nachrichten: Luschnik einstimmig neuer Grüner Bundesgeschäftsführer. Artikel vom 16. Dezember 2016, abgerufen am 28. Mai 2017.
  6. orf.at: Grüne starten morgen Comeback mit Zukunftsdialog. Artikel vom 16. Februar 2018, abgerufen am 16. Februar 2018.