unbekannter Gast
vom 21.03.2018, aktuelle Version,

Roter Grat

Roter Grat
Der Rote Grat von Westen gesehen

Der Rote Grat von Westen gesehen

Höhe 3099 m
Lage Grenze Tirol, Österreich / Südtirol, Italien
Gebirge Stubaier Alpen, Mittlerer Hauptkamm
Dominanz 0,51 km Wilder Freiger
Schartenhöhe 75 m Freigerscharte
Koordinaten 46° 57′ 45″ N, 11° 12′ 25″ O
Topo-Karte Alpenvereinskarte 1:25.000, Blatt 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai (2011)dep3
Roter Grat (Tirol)
Roter Grat
Normalweg von Nürnberger Hütte als Gletschertour, Schwierigkeitsgrad I UIAA

Der Rote Grat ist ein 3099 Meter hoher Berg auf der Grenze Tirol (Österreich) und Südtirol (Italien). Der Normalweg führt von der Nürnberger Hütte als Gletschertour über Freiger- oder Rotgratscharte, wobei der Gipfelgrat bei beiden Varianten leichte Kletterei (Schwierigkeitsgrad I UIAA) verlangt. Der Weg ist bis zum See über der Hütte bezeichnet, dann nur noch Steinmandl bis zum Gletscher, Gehzeit 3 bzw. 2½ Stunden.[1]

Der Berg ist auch von der Teplitzer Hütte (2586 m) und vom Becherhaus (3190 m) über den Signalgipfel des Wilden Freiger und die Freigerscharte (Schwierigkeitsgrad I UIAA) erreichbar[2].

Einzelnachweise

  1. Walter Klier: Alpenvereinsführer Stubaier Alpen alpin. 13. Auflage. Bergverlag Rother, München 2006, ISBN 3-7633-1271-4., S. 129 (Freigerscharte), S. 132 (Rotgratscharte) und S. 347 (Gipfelgrat); Bezeichnung bei Begehung 2012 festgestellt.
  2. Walter Klier: Alpenvereinsführer Stubaier Alpen alpin. 13. Auflage. Bergverlag Rother, München 2006, ISBN 3-7633-1271-4., S. 342.

Literatur und Karte