unbekannter Gast
vom 15.05.2018, aktuelle Version,

Rupert Dworak

Rupert Dworak (* 8. Jänner 1962 in Neunkirchen) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Dworak ist seit 2003 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich und seit 2004 Bürgermeister von Ternitz.

Leben

Dworak besuchte nach der Volks- und Hauptschule das Bundesrealgymnasium Wiener Neustadt. Nach der Matura 1980 arbeitete Dworak kurze Zeit für die Stadtgemeinde Ternitz und wechselte danach als Verkaufsleiter zur Bausparkasse Wüstenrot. Zwischen 1988 und 2003 war er als Bezirksgeschäftsführer der SPÖ beschäftigt.[1]

Dworak war Jugendfunktionär der Sozialistischen Jugend und der Jungen Generation. Er wurde 1988 in den Gemeinderat gewählt, stieg 1991 zum Stadtrat auf und ist seit 2004 Bürgermeister von Ternitz. Zudem hat er die Funktion des SPÖ-Stadtparteivorsitzenden inne. Seit 2008 ist er zudem Präsident des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes Niederösterreich. Dworak vertritt die SPÖ seit dem 24. April 2003 im Landtag.

Nach der Landtagswahl in Niederösterreich 2018 gab Dworak seinen Rücktritt als Landtagsabgeordneter mit Ende Juni 2018 bekannt, um sich neben seiner Aufgabe als Bürgermeister verstärkt um die Agenden des niederösterreichischen Gemeindevertreterverbandes zu kümmern. Das Direktmandat von Dworak soll Christian Samwald übernehmen, René Pfister soll auf das frei werdende Landtagsmandat nachrücken. Andrea Kahofer soll anstelle von Pfister in den Bundesrat einziehen.[2][3]

Er lebt in Ternitz, und ist Vater eines Sohnes und einer Tochter.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Kurier: Abgeordneter und Ortschef, 27. November 2004
  2. orf.at: Rupert Dworak legt Landtagsmandat zurück. Artikel vom 8. Mai 2018, abgerufen am 8. Mai 2018.
  3. NÖN: Kahofer zieht für die SPÖ in den Bundesrat. Artikel vom 15. Mai 2018, abgerufen am 15. Mai 2018.
  4. Ehrenzeichenverleihung an ehemalige und amtierende Abgeordnete, Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 9. Oktober 2014.
  Commons: Rupert Dworak  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien