unbekannter Gast
vom 05.10.2017, aktuelle Version,

Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde

Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
Bauernhaus aus Mühlwald im Freigelände des Museums

Bauernhaus aus Mühlwald im Freigelände des Museums
Daten
Ort Dietenheim (Bruneck)
Art Volkskundemuseum
Eröffnung 1976
Betreiber Südtiroler Landesmuseen
Leitung Alexandra Untersulzner
Website

Das Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde befindet sich in Dietenheim bei Bruneck in Südtirol (Italien).

Ausstellungsflächen

Hauptsitz des Museums ist der Ansitz Mair am Hof aus dem späten 17. Jahrhundert. Weiters verfügt die Institution über ein vier Hektar großes Freigelände, auf dem sich eine zweistellige Zahl an rekonstruierten Bauernhäuser, Handwerksstätten und landwirtschaftlichen Gebäude sowie Bauerngärten, Äcker, Wiesen, Haus- und Nutztiere befinden.

Sammlungen

Zu den dauerhaft ausgestellten Sammlungen des Museums gehören eine vollständige Apotheke aus dem 19. Jahrhundert, zahlreiche Gebrauchsgegenstände und Arbeitsgeräte als Beispiele für heimische Volkskunst, eine Gurt-, eine Pfeifen- sowie eine Zither-Sammlung.

Organisation

Das Museum wurde 1976 gegründet. Einer der Direktoren war Hans Grießmair. Seit 2003 ist es Teil der Südtiroler Landesmuseen.

Literatur

  • Hans Grießmair: Bewahrte Volkskultur – Führer durch das Volkskundemuseum in Dietenheim. Athesia, Brixen 2004.
  • Hans Gschnitzer: Drei Museen der Tiroler Volkskultur im Vergleich: Tiroler Volkskunstmuseum in Innsbruck, Südtiroler Volkskundemuseum in Dietenheim, Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach, in: Der Schlern 82, 2008, S. 20–29.
  Commons: Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien