unbekannter Gast
vom 27.05.2017, aktuelle Version,

SV Seekirchen 1945

SV Seekirchen 1945
Basisdaten
Name Sportverein Seekirchen 1945
Sitz Seekirchen am Wallersee
Gründung 1945
Farben rot-weiß
Präsident Peter Urdl
Vorstand Anton Feldinger
Website www.svseekrichen.at
Erste Mannschaft
Trainer Alexander Schriebl
Stadion Sportzentrum Aug
Plätze 2000
Liga Regionalliga West
2016/17 10. Platz
Heim
Auswärts

Der SV Seekirchen 1945 ist ein Fußballverein aus der Gemeinde Seekirchen am Wallersee im Bundesland Salzburg in Österreich.

Geschichte

Der Sportverein wurde 1945 als Union Seekirchen durch Obmann Rupert Moser, Sektionsleiter Franz Retz sowie durch Vinzenz Wallner, die Gebrüder Friedl und Lorenz Pommer gegründet und spielt derzeit in der dritthöchsten Spielklasse im österreichischen Fußball, der Regionalliga West. Die Vereinsfarben wurden bei der Gründung mit Rot-Weiß festgelegt.

Der Einstieg in die Meisterschaft erfolgte im Herbst 1946. Aufgrund der Nachkriegswirren musste der Spielbetrieb während der Saison 1949/50 kurzfristig eingestellt werden, doch nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs wurde 1951 auch die erste Jugendmannschaft aufgestellt.

Den ersten Erfolg verbuchte der SV Seekirchen 1945 mit dem Gewinn des Meistertitels der 1. Klasse Nord in der Saison 1960/61. In den 1970er und 1980er Jahren pendelte der Verein zwischen der 1. Landesliga und der 2. Landesliga Nord, bevor man sich mit dem neuerlichen Aufstieg in die 1. Landesliga im Jahr 1993 endgültig in den oberen Ligen des Bundeslandes festsetzen konnte. Mit dem Meistertitel der Landesliga 1997 stieg der SVS 1945 erstmals in die Regionalliga West auf. Nachdem der Verein aus dem Flachgau gleich im ersten Jahr wieder aus der Liga abstieg, feierten die Seekirchener bereits in der Folgesaison den Wiederaufstieg in die dritthöchste Spielklasse. Nach dem neuerlichen Abstieg verbrachte der SV Seekirchen die Saison 2000/01 wieder in der Landesliga, die im Jahr 2002 erneut gewonnen werden konnte. In den Jahren von 2003 bis 2006 konnten sich die Seekirchener im unteren Tabellendrittel der Regionalliga West festsetzen, hatten mit dem Abstieg jedoch nichts zu tun. In der Saison 2008/09 sicherten die Flachgauer am drittletzten Spieltag den Verbleib in der Regionalliga West.

In den 1990er Jahren brachte der Verein mehrere junge Nachwuchsspieler hervor, die später in der österreichischen und deutschen Bundesliga spielten bzw. noch immer spielen. Die Seekirchener Robert und Andreas Ibertsberger sowie Thomas Winklhofer schafften den Sprung in die österreichische Nationalmannschaft. Winklhofer gehörte auch zur Mannschaft des SV Austria Salzburg, die 1994 den Einzug in das UEFA-Cup-Finale erreichte.

Erfolge

Bekannte Spieler

Offizielle Website