unbekannter Gast
vom 24.12.2017, aktuelle Version,

Sandessee

Sandessee
Tribulaunhütte mit Sandessee
Tribulaunhütte mit Sandessee
Geographische Lage Pflerschtal, Südtirol, Italien
Abfluss Sandesbach → Pflerscher Bach
Daten
Koordinaten 46° 59′ 7″ N, 11° 19′ 25″ O
Sandessee (Südtirol)
Sandessee
Höhe über Meeresspiegel 2370 m

Der Sandessee (in älterer Literatur auch Sonnessee[1]) liegt auf 2370 m Höhe im hinteren Teil des Pflerschtals, welches ein westliches Seitental des Wipptals ist. Wenige Meter vom See entfernt befindet sich die Tribulaunhütte, die daraus ihr Trinkwasser bezieht. Baden ist deshalb im See verboten. Südöstlich des Sees erheben sich der Pflerscher Tribulaun und das Goldkappl. Am südlichen Rand des Kessels um den Sandessee finden sich noch deutlich die Ablagerungsformen eines fossilen Blockgletschers. Die Felsblöcke stammen aus einem Kar in den Vastelgruben (2578 m). Der Sandessee ist heute ein geschütztes Naturdenkmal.

Einzelnachweise

  1. Ludwig Purtscheller: Die Stubaier Gruppe. In: Eduard Richter, Deutscher und Österreichischer Alpenverein (Hrsg.): Die Erschließung der Ostalpen. Band II. Verlag des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins, Berlin 1894, S. 408417.
  Commons: Sandessee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Datenblatt des Naturdenkmals bei der Südtiroler Landesverwaltung