unbekannter Gast
vom 24.06.2017, aktuelle Version,

Schloßberg (Gemeinde Wald)

Schloßberg (Rotte)
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Zell am See (ZE), Salzburg
Pol. Gemeinde Wald im Pinzgau  (KG Wald)
Ortschaft Vorderkrimml
Koordinaten 47° 14′ 15″ N, 12° 11′ 23″ Of1
Höhe 950 m ü. A.
Postleitzahl 5742f1
Vorwahl +43/06565f1
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Wald im Pinzgau (50626 000)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; SAGIS

Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Nebenboxf0

Schloßberg ist eine Rotte im Oberpinzgau, dem hinteren Salzachtal im Land Salzburg, und liegt in der Ortschaft Vorderkrimml, Gemeinde Wald im Pinzgau im Bezirk Zell am See/Pinzgau.

Unter Geologen ist der Ort als Fundstelle des Vorderkrimmler Flussspat bekannt.

Geographie

Zur Ortschaft gehört auch die Schloßberg, westlich des Dorfs. Sie liegt auf um die 950 m ü. A. unterhalb der Nösslachwand (auch Nößlingerwand[1] 1519 m ü. A. !547.2400005512.1755565).

Zum Schloßberg gehört auch das Wirtshaus Falkenstein (1961 m ü. A.) am Wanderweg Bhf. Krimml − Nößlachwand – Hochkrimml oder Gerlos.

„Wald“. Franzisco-Josephinische Landesaufnahme, Blatt 30-47 Bruneck, um 1900
Schloßberg unbeschriftet zwischen „Schraßleiten“[2] und „U(nter-)Krimml“

Nachbarorte:

Königsleiten Hinterwaldberg
Vorderkrimml
Unterkrimml (Gemeinde Krimml) Bahnhof Krimml

Geschichte

Der Name leitet sich von einer alten Passfeste ab, vielleicht das abgegangene Burgeck der Grafen von Falkenstein zu Kaprun.[3]

Tourismus und Sehenswürdigkeiten

Sehenswert sind Fluorit-Schaustollen und Kalkofen, ein besonderes Vorkommen von Fluorit und ein historischer Brennofen[4][5]

Der Arnoweg läuft durch diesen Ort, nachdem er von Krimml über Falkenstein heraufgeführt hat. Er quert dann über Orgler die Salzach und läuft nach Hinterwaldberg weiter.[6]

Literatur

Karten:

  • f&b 121 Großvenediger- und Oberpinzgau 1:50.000

Einzelnachweise

  1. Nösslachwand in ÖK 50/GEONAM, Nößlach Wand f&b Wanderkarte, Nößlingerwand nach Grenzen von Wald. In: www.wald.salzburg.at > Geschehen in Wald > Chronik > 3). Gemeinde Wald, abgerufen am 2010.
  2. Der Hof zwischen Orgler und Leiten, Ortschaft Vorderkrimml
  3. Friederike Zaisberger: Geschichte Salzburgs. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 1998, ISBN 978-3-486-56351-1, Das Mittelalter, S. 42.; erhalten ist auch eine Sage über „Ritter am [gegenüber liegenden] Gernkogel“: Der Schatz im Gernkogel. In: www.wald.salzburg.at > Geschehen in Wald > Walder Sagenwelt. Gemeinde Wald, abgerufen am 2010.
  4. TBV Wald Königsleiten: Kalkofen und Fluorit-Schau-Stollen. In: YouTube. www.wald-koenigsleiten.at, 2010, abgerufen am 11. November 2010 (Video, Prod. KCI Media, Beitext: Andi Kammerlander (Wald im Pinzgau) erzählt über den Kalkofen aus dem 19. Jhd. und dem Fluorit-Schau-Stollen).
  5. Sehenswertes → Mineralienmuseum; Mineraliengrotte und Kalkofen in Vorderkrimml. In: wald-koenigsleiten.at → Sommer-Aktiv. Tourismusverband Wald/Königsleiten, abgerufen am 11. November 2010 (Kontakt und Besuchszeiten).
  6. Clemens M. Hutter: Arnoweg. 2. Auflage. Bergverlag Rother GmbH, Oberhaching 1999, ISBN 978-3-7633-4293-8, Abschnitt 2 – Pinzgauer Grasberge, S. 93.