unbekannter Gast
vom 29.03.2017, aktuelle Version,

Sonja Spieler

Sonja Spieler
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 27. Mai 1978
Geburtsort Bregenz, Österreich
Grösse 175 cm
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
1987–1990
1992–1996
SC Hohenweiler (Jungen)
FC Schwarzach
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1996
1997–2000
2000–2002
2002–2008
2009
2009–2011
FC Schwarzach
SV Oberteuringen
TSV Tettnang
FC Bayern München
FC Staad
FC Bayern München
? 0(?)
? 0(?)
? 0(?)
94 (13)
? 0(?)
16 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–2010 Österreich 62 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Sonja Spieler (* 27. Mai 1978 in Bregenz) ist eine ehemalige österreichische Fußballspielerin, die ihre Karriere nach der Saison 2010/11 beim Bundesligisten FC Bayern München beendete. Mit 62 Einsätzen ist sie österreichische Rekordnationalspielerin.

Karriere

Vereine

Vom neunten bis zwölften Lebensjahr, zunächst noch gemeinsam mit "Jungs" im Jugendverein SC Hohenweiler aktiv, wechselte Spieler 14-jährig zum FC Schwarzbach für den sie auch in einer der unteren österreichischen Ligen Fußball spielte. Von 1997 bis 2000 und von 2000 bis 2002 spielte sie in Deutschland für den SV Oberteuringen bzw. den TSV Tettnang, bevor sie zum FC Bayern München gelangte. Ihr Bundesliga-Debüt gab sie am 3. September 2002 (5. Spieltag) bei der 0:3-Heimniederlage gegen den 1. FFC Frankfurt, als sie in der 66. Minute für Susanne Eigner eingewechselt wurde; ihr erstes Bundesligator gelang ihr am 27. Oktober 2002 (7. Spieltag) beim 7:0-Heimsieg über den TuS Niederkirchen mit dem zwischenzeitlichen 2:0 in der 22. Minute. Nach 94 Spielen und 13 Toren, sowie drei Einsätze in der Bayernliga für die zweite Mannschaft, beendete sie gesundheitsbedingt 2008 ihre Karriere beim FC Bayern München, begann jedoch bald darauf beim Schweizer Zweitliga-Verein FC Staad.[1] Im Dezember 2009 kehrte sie zum FC Bayern München zurück,[2] blieb zwei Spielzeiten, spielte zuletzt am 7. November 2010 (12. Spieltag) beim 3:2-Sieg im Heimspiel gegen den Herforder SV und beendete ihre Fußballer-Karriere mit Saisonschluss.

Nationalmannschaft

Zunächst spielte sie im Nachwuchsalter von 1993 bis 1996 für die Vorarlberger Landesauswahl und von 1997 bis 1999 für die U-21-Verbandsauswahl des Wiener Fußballverbandes (WFV). Für die A-Nationalmannschaft bestritt sie 62 Länderspiele und erzielte elf Tore. Ihr A-Länderspieldebüt gab sie am 3. Oktober 1993 in Gerasdorf beim 1:1 im Spiel gegen Polen mit ihrer Einwechslung für Ilse Fazekas in der 50. Minute.[3] Ihr erstes von elf Länderspieltoren erzielte sie am 29. September 1996 in Saxen beim 4:0-Sieg über Slowenien mit dem Treffer zum Endstand in der 57. Minute.[4] Mitte September 2010 trat sie aus der Nationalmannschaft zurück.[5]

Erfolge

  • Bundesliga-Cup-Siegerin 2011
  • 1x Verbandsligameister 1997
  • 2x WFV-Pokalsieger
  • 2x Österreichischer Vizemeister – Bundesländerauswahl 1994, 1996

Sonstiges

Sonja Spieler besuchte die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Marienberg des Klosters Marienberg in Bregenz.[6]

Einzelnachweise

  1. Sonja Spieler: Traum vom Aufstieg und Pokalfinale; abgerufen am 13. Dezember 2013
  2. Sonja Spieler kehrt zum FC Bayern München zurück; abgerufen am 13. Dezember 2013
  3. Spielers A-Länderspieldebüt auf frauenfussball.at
  4. Spielers erstes Länderspieltor auf frauenfussball.at
  5. Mitteilung auf orf.at
  6. Profil auf FD21; abgerufen am 13. Dezember 2013