Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.07.2019, aktuelle Version,

Stadion Birkenwiese

Stadion Birkenwiese
Blick von Süden auf die überdachte Tribüne, die Laufbahn und den Rasen
Daten
Ort Osterreich Höchsterstraße, 6850 Dornbirn, Österreich
Koordinaten 47° 24′ 59″ N,  43′ 27″ O
Eigentümer Stadt Dornbirn
Eröffnung 1935
Oberfläche Rasen
Kapazität ca. 12.000
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Stadion Birkenwiese ist ein Fußballstadion in Dornbirn im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Als Fußballstadion dient die Birkenwiese dem in der 2. Liga spielenden FC Dornbirn 1913 als Heimstadion.

Geschichte

Tribünenerweiterung bei der Abschlussfeier der Weltgymnaestrada 2007

Das Gelände des städtischen Sportplatzes Birkenwiese wurde im Jahr 1935 errichtet, gleichzeitig mit der Siedlung Birkenwiese. Während den Veranstaltungen der Gymnaestrada 2007 sowie der Gymnaestrada 2019, bei denen das Stadion Birkenwiese unter anderem als Ort der Eröffnungs- und Abschlussfeierlichkeiten einer der Hauptaustragungsorte war, wurde die Kapazität des Stadions auf 30.000 Plätze erweitert.[1]

Nach dem Aufstieg des FC Dornbirn in die Erste Liga in der Saison 2009/10 beschloss die Stadtvertretung mehrstimmig, das bestehende Stadiongelände zu adaptieren und zur Bundesligatauglichkeit umzubauen. Insbesondere der Einbau einer neuen Flutlichtanlage wurde in diesem Zug realisiert. Aufgrund der Umbauarbeiten konnte der FC Dornbirn das Stadion vorerst nicht bei Heimspielen in der Liga verwenden, sondern musste diese auswärts (meistens in der Cashpoint-Arena des SCR Altach) austragen. Am 28. August 2009 fand erstmals ein Spiel der Ersten Liga im Heimstadion des FC Dornbirn statt.[2]

Lage und Verkehrsanbindung

Das Stadion Birkenwiese und die umgebenden Sport- und Freizeitflächen, die gemeinsam mehr als 6,8 Hektar Fläche ausmachen, liegen im Dornbirner Stadtteil Schoren. Nordwestlich der Sportanlagen grenzen diese direkt an das Landessportzentrum sowie das Heeresleistungszentrum. Teilweise auf dem Gelände des Landessportzentrums, aber ebenfalls zum öffentlichen Sportanlagenkomplex gehörend befinden sich noch ein „Fun-Court“, zwei Beachvolleyballplätze, ein kleines Fußballfeld und ein großer Kunstrasenplatz.[3] Nördlich grenzen zudem die Tennisplätze des TC Dornbirn an die städtischen Sportanlagen. Das gesamte Gelände liegt am Rand des Siedlungsgebiets und direkt am als Naherholungsgebiet genutzten Damm der Dornbirner Ach, die östlich vorbeifließt.

Erreichbar ist das Stadion Birkenwiese im Individualverkehr über die L 42 Werbenstraße (im örtlichen Straßennetz als Höchsterstraße bezeichnet). Alternativ kann die Linie 1 des Stadtbus Dornbirn genutzt werden, da sich die Haltestelle Birkenwiese direkt vor dem Stadionhaupteingang befindet. Zu Fuß ist es eine Wegstrecke von etwa 400 Metern von der Zughaltestelle Schoren der ÖBB.

  Commons: Stadion Birkenwiese  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 16th WORLD GYMNAESTRADA 2019 Dornbirn Vorarlberg Austria: Die Veranstaltungsorte. Abgerufen am 5. Juli 2019.
  2. FC Dornbirn: Erstes Spiel im eigenen Stadion - Bericht des ORF Vorarlberg vom 28. August 2009.
  3. Bericht auf Dornbirn Online (Memento vom 17. September 2011 im Internet Archive) anlässlich der Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes vom 6. April 2008.