unbekannter Gast
vom 19.11.2016, aktuelle Version,

Stefan Hayböck

Stefan Hayböck
Nation Osterreich Österreich
Geburtstag 27. August 1989
Geburtsort Linz, Osterreich Österreich
Größe 174 cm
Gewicht 58 kg
Beruf Student
Karriere
Verein UVB Hinzenbach
Nationalkader seit 2010
Debüt im Weltcup 3. Januar 2011
Pers. Bestweite 221 m (Kulm 2016)
Status nicht aktiv
Karriereende 2014
Medaillenspiegel
Nationale Medaillen 1 × 1 × 0 ×
 Österreichische Meisterschaften
0Gold0 2012 Villach Mannschaft
0Silber0 2010 Hinzenbach Mannschaft
Platzierungen
 Vierschanzentournee 55. (2010/11)
 

Stefan Hayböck (* 27. August 1989 in Linz) ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer.

Werdegang

Wie sein um zwei Jahre jüngerer Bruder Michael sprang Stefan Hayböck für den UVB Hinzenbach, war aber im Nachwuchs nicht so erfolgreich wie dieser. Erst in der Saison 2010/11 schaffte er seine ersten Einsätze im Weltcup, als er sich im Zuge der Vierschanzentournee für die letzten beiden Springen qualifizieren konnte und mit Rang 40 in Bischofshofen sein bestes Weltcupresultat erzielte.

Bei den österreichischen Meisterschaften im Oktober 2010 in Hinzenbach gewann er mit der Mannschaft Oberösterreichs die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb. Zwei Jahre später in Villach holte Hayböck wiederum im Mannschaftsbewerb sogar den Österreichischen Staatsmeistertitel.

Am 15. September 2012 konnte er beim Continental-Cup-Springen im russischen Tschaikowski als Dritter erstmals auf das Podium in diesem Wettbewerb springen.[1] Im März 2014 bestritt Hayböck seine letzten internationalen Wettbewerbe und beendete darauf seine aktive Karriere.

Erfolge

Vierschanzentournee-Platzierungen

Saison Platz Punkte
2010/11 055. 176,9

Einzelnachweise

  1. „COC-M: Loitzl erster Sieger in Tchaikowski“ auf www.berkutschi.com, abgerufen am 15. September 2012.