Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.12.2018, aktuelle Version,

Tabarettaspitze

Tabarettaspitze
Links die Payerhütte, rechts die Tabarettaspitze. Dahinter die Nordwand des Ortlers

Links die Payerhütte, rechts die Tabarettaspitze. Dahinter die Nordwand des Ortlers

Höhe 3128 m s.l.m.
Lage Südtirol/Italien
Gebirge Ortler-Alpen
Koordinaten 46° 31′ 30″ N, 10° 32′ 34″ O
Tabarettaspitze (Ortler-Alpen)
Tabarettaspitze
Gestein Hauptdolomit
Normalweg Nordgrat (I)

Die Tabarettaspitze (italienisch Punta Tabaretta) ist ein 3128 m s.l.m., nach österreichischer Vermessung 3113 m ü. A. hoher Berg in den Ortler-Alpen.[1] Er befindet sich in Südtirol und ist Bestandteil des Nationalparks Stilfser Joch.

Lage und Umgebung

Die Tabarettaspitze liegt am Tabarettakamm, einem vom Ortler (3905 m) in Richtung Norden ziehenden Gebirgsgrat. Im Westen liegt das Trafoital, im Osten fällt der Berg mit 500 Meter hohen steilen Felswänden zum Suldental hin ab. Nördlich des Gipfels liegt auf 3029 m die Payerhütte, der wichtigste Stützpunkt bei der Besteigung des Ortlers. Östlich unterhalb der Tabarettaspitze liegt auf 2556 m die Tabarettahütte, die als Stützpunkt für die Ersteigung der Tabarettaspitze von Osten dient.

Wege

Der vielbegangene Normalweg zum Ortler führt knapp unterhalb der Spitze durch die Westseite der Tabarettaspitze. Der Gipfel selbst wird jedoch selten bestiegen. Er ist in etwa 15 bis 20 Minuten unschwierig von der Payerhütte aus über den Nordgrat zu besteigen. Der Westgrat (I/UIAA), der Südgrat (II) und die Ostwand (III) sind etwas schwieriger. Weitere ostseitige Kletterrouten sind die Direkte Ostwand (III) und die Direkte Nordostwand (IV+).[1] Der beliebteste Anstieg ist der Tabaretta-Klettersteig (Schwierigkeit E), der als einer der schwierigsten alpinen Klettersteige Europas gilt. Er führt jedoch nicht ganz bis zum Gipfel, sondern trifft am Nordgrat auf den Ortler-Normalweg.[2]

Einzelnachweise

  1. 1 2 Peter Holl: Alpenvereinsführer Ortleralpen. Hrsg.: Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein, Alpenverein Südtirol. 9. Auflage. 2003, ISBN 3-7633-1313-3, S. 193–194 (Google Books [abgerufen am 13. März 2010]).
  2. Axel und Andreas Jentzsch: Tabaretta Klettersteig. bergsteigen.at, 20. August 2005, archiviert vom Original am 23. November 2005; abgerufen am 18. März 2010.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bergsteigen.at