Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 10.07.2020, aktuelle Version,

Thomas Klepeisz

Basketballspieler
Thomas Klepeisz
Spielerinformationen
Voller Name Thomas Klepeisz
Geburtstag 4. August 1991
Geburtsort Güssing, Österreich
Größe 1,89 m
Gewicht 82 kg
Position Aufbau
Vereinsinformationen
Verein Ratiopharm Ulm
Liga Bundesliga
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
0000–2016 Osterreich UBC Güssing Knights
2016–2020 Deutschland Basketball Löwen Braunschweig
seit 0 2020 Deutschland Ratiopharm Ulm

Thomas Klepeisz (* 4. August 1991 in Güssing) ist ein österreichischer Basketballspieler auf der Position des Aufbauspielers. Klepeisz misst 1,89 Meter und gehört seit Mai 2020 zum Aufgebot des deutschen Erstligisten Ratiopharm Ulm.

Spielerlaufbahn

Klepeisz’ Eltern lernten sich beim Basketball kennen. Als Heranwachsender verbrachte er eigenen Angaben nach gemeinsam mit seinem Bruder und Freunden den größten Teil seiner Freizeit auf einem Basketball-Freiplatz. Mit den Güssinger Jugendmannschaften wurde er Staatsmeister.[1]

Er spielte ab der Saison 2007/08 für seinen Heimatverein UBC Güssing Knights in der österreichischen Bundesliga.

2014[2] und 2015[3] wurde er mit Güssing österreichischer Meister und gewann 2015 zudem den nationalen Pokalwettbewerb (inklusive Auszeichnung als bester Akteur des Finalturniers).[4] 2013 und 2014 wurde Klepeisz als bester einheimischer Spieler der Bundesliga ausgezeichnet.[5]

Im Anschluss an die Saison 2015/16, in der seinem Verein im April 2016 die Lizenz entzogen wurde,[6] wechselte er ins Ausland, im Juli 2016 gaben die Basketball Löwen Braunschweig aus der deutschen Basketball-Bundesliga seine Verpflichtung bekannt.[7] Im Vorfeld der Saison 2018/19 wurde ihm in Braunschweig das Amt des Mannschaftskapitäns übertragen.[8] Er verlängerte seinen Vertrag Ende Februar 2019 vorzeitig bis zum Sommer 2020.[9] Mitte Mai 2020 gab Ratiopharm Ulm Klepeisz' Verpflichtung bekannt, um die Mannschaft beim Saisonabschlussturnier der Bundesliga zu verstärken, das aufgrund der Saisonunterbrechung wegen des Coronavirus SARS-CoV-2 ausgetragen wurde.[10] Danach unterschrieb der Österreicher im Juli 2020 in Ulm einen Anschlussvertrag.[11]

Nationalmannschaft

Klepeisz spielte für Österreichs Auswahlmannschaften in den Altersstufen U16, U18 und U20. Bei der B-EM U20 im Jahr 2010 gewann er mit Österreich Gold.[12][13] 2011 wurde er erstmals in Österreichs A-Nationalmannschaft berufen.

Persönliches

Sein zwei Jahre älterer Bruder Matthias spielte ebenfalls bei den UBC Güssing Knights.[14]

Einzelnachweise

  1. Magenta Sport: Seiferth + Klepeisz: Die Liga in Aufruhr. Abgerufen am 17. Januar 2019.
  2. Die Güssing Knights sind erstmals Basketball-Meister. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  3. Güssing Knights zum zweiten Mal in Serie Österreichischer Meister. In: Tips Online. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  4. Güssing Knights feiern ersten Cuptitel. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  5. Knights im Play-off noch ungeschlagen. Klepeisz wertvollster österreichischer Spieler. In: orf.at. 27. Mai 2015, abgerufen am 27. Juni 2020.
  6. Ch. Kaufmann: Güssing verliert ABL Lizenz. In: bk-klosterneuburg.at. 8. April 2016, abgerufen am 27. Juni 2020.
  7. Basketball Braunschweig: Österreichischer Nationalspieler Thomas Klepeisz für die Guard-Riege. In: www.basketball-loewen.de. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  8. https://www.basketball-loewen.de/presse/news/einzelner-beitrag/article/wir-alle-respektieren-uns-sehr.html
  9. Schoenen Dunk: Auf ins vierte Löwen-Jahr: Kapitän Thomas Klepeisz verlängert vorzeitig. In: www.schoenen-dunk.de. Abgerufen am 27. Februar 2019.
  10. ratiopharm ulm: Klepeisz gehört zum Ulmer Turnier-Team. In: ratiopharm ulm. Abgerufen am 16. Mai 2020 (deutsch).
  11. Thomas Klepeisz bleibt in Ulm. In: Basketball-Bundesliga. Abgerufen am 10. Juli 2020.
  12. Thomas Klepeisz | U20 European Championship Men (2010) | FIBA Europe. In: www.fibaeurope.com. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  13. Schedule & results | 2010 U20 European Championship Men | ARCHIVE.FIBA.COM. In: www.fiba.com. Abgerufen am 16. Juli 2016.
  14. Klepeisz: Ritter mit Köpfchen. Abgerufen am 16. Juli 2016.