Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.01.2019, aktuelle Version,

Tom Rowe (Eishockeyspieler)

Vereinigte Staaten    Tom Rowe
Geburtsdatum 23. Mai 1956
Geburtsort Lynn, Massachusetts, USA
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draft
NHL Amateur Draft 1976, 3. Runde, 37. Position
Washington Capitals
WHA Amateur Draft 1976, 2. Runde, 20. Position
Winnipeg Jets
Karrierestationen
1973–1976 London Knights
1976–1980 Washington Capitals
1980–1982 Hartford Whalers
1982 Washington Capitals
1982–1983 Detroit Red Wings
1983–1984 Moncton Alpines

Thomas „Tom“ John Rowe (* 23. Mai 1956 in Lynn, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer sowie -funktionär, der in seiner aktiven Zeit unter anderem für die Washington Capitals, Hartford Whalers und Detroit Red Wings in der National Hockey League (NHL) gespielt hat. In der Saison 2016/17 war er General Manager sowie Interims-Cheftrainer der Florida Panthers aus der NHL. Seit Januar 2019 ist er Cheftrainer des EHC Linz.

Karriere

Tom Rowe begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den London Knights, für die er von 1973 bis 1976 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey Association aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Amateur Draft 1976 in der dritten Runde als insgesamt 37. Spieler von den Washington Capitals sowie im WHA Amateur Draft 1976 in der zweiten Runde als insgesamt 20. Spieler von den Winnipeg Jets ausgewählt. Der Flügelspieler entschied sich schließlich für das Vertragsangebot der Washington Capitals, für die er in der Saison 1976/77 sein Debüt in der National Hockey League gab. In seinem Rookiejahr erzielte er ein Tor und zwei Vorlagen in zwölf Spielen. Den Großteil der Spielzeit verbrachte er jedoch beim Farmteam Springfield Indians in der American Hockey League.

Am 17. Januar 1980 wurde Rowe im Tausch gegen Alan Hangsleben zu den Hartford Whalers transferiert. In Hartford blieb er saisonübergreifend zwei Jahre lang, verlor jedoch im Laufe der Saison 1981/82 seinen Stammplatz in der NHL, woraufhin er für acht Spiele zum AHL-Farmteam Binghamton Whalers beordert wurde. Im Januar 1982 kehrte der US-Amerikaner schließlich als Free Agent zu den Washington Capitals zurück, spielte jedoch dort bis Saisonende überwiegend auch im AHL-Farmteam, bei den Hershey Bears. Zur Saison 1982/83 wechselte der Rechtsschütze zu den Detroit Red Wings, bei denen er regelmäßig in der NHL zum Einsatz kam. Erneut musste er jedoch 20 Spiele in der AHL absolvieren, in denen er 16 Tore und sieben Vorlagen für Detroits Farmteam Adirondack Red Wings erzielte. Zuletzt wurde er für die Saison 1983/84 von den Edmonton Oilers verpflichtet, verbrachte jedoch die gesamte Spielzeit bei deren AHL-Farmteam Moncton Alpines. Anschließend beendete er seine aktive Karriere bereits im Alter von 28 Jahren.

Von 1991 bis 1995 war Rowe für sein Ex-Team Hartford Whalers tätig – jeweils zwei Jahre lang als Assistant General Manager und Spielerscout. Daraufhin arbeitete er elf Jahre lang für die Lowell Lock Monsters aus der American Hockey League. Bei diesen war er zuständig für den Eishockeyspielbetrieb und arbeitete als Director of Player Personnel sowie General Manager. Von 2001 bis 2004 war er zudem Assistenztrainer der Lowell Lock Monsters sowie von 2004 bis 2006 deren Cheftrainer. Von 2006 bis 2008 stand er beim AHL-Team Albany River Rats hinter der Bande, mit dem er beide Male in der ersten Playoff-Runde um den Calder Cup ausschied. Anschließend war er drei Jahre lang Assistenztrainer beim NHL-Team Carolina Hurricanes sowie ein Jahr professioneller Spielerscout für die Mannschaft.

Zur Saison 2012/13 wurde Rowe als Cheftrainer von Lokomotive Jaroslawl aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet und erreichte mit dem Team die erste Runde der Play-offs. Zu Beginn der folgenden Spielzeit verlor die Mannschaft 5 von 6 Spielen, so dass Rowe am 19. September 2013 entlassen wurde. Sein Nachfolger wurde Pjotr Worobjow.[1] Im November 2013 wurde er als Cheftrainer der San Antonio Rampage aus der American Hockey League engagiert; die Position hatte er bis nach der Saison 2014/15 inne, als die Portland Pirates das neue Farmteam der Florida Panthers wurden und Rowe fortan in Portland tätig ist.

Im Januar 2016 wurde er allerdings innerhalb der Organisation der Panthers zum Assistenten von General Manager Dale Tallon befördert, sodass Scott Allen als Cheftrainer in Portland übernahm. Im Mai 2016 wurde Tallon dann zum President of Hockey Operations ernannt und Rowe übernahm als neuer General Manager der Panthers. Im November 2016 entließ Rowe den bisherigen Trainer Gerard Gallant und übernahm dessen Position interimsweise parallel zu seiner Tätigkeit als General Manager. Am Ende der Saison 2016/17 trat Rowe von beiden Posten zurück und kehrte als Berater von Dale Tallon zurück, der wieder die Position des General Managers übernahm.

Im Januar 2019 wechselte Rowe nach Österreich zum EHC Linz in die Österreichische Eishockey-Liga[2] und ersetzte dort Troy Ward als Cheftrainer.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 7 357 85 100 185 615
Playoffs 1 3 2 0 2 0

Einzelnachweise

  1. RIA Novosti, Russian Hockey: Lokomotiv Yaroslavl Coach Fired, 19/09/2013, abgerufen am 29. Oktober 2013
  2. EHC Linz, Tom Rowe wird neuer Black Wings Trainer, 17. Januar 2019, abgerufen am 17. Januar 2019.